Budget für Firmenwagen Geschäftsführer kutschieren in der 70.000-Euro-Karosse

Beliebte Chefkutsche: Der 42 Prozent der deutschen Geschäftsführer entscheiden sich für einen Audi, die meisten für einen A6.

Beliebte Chefkutsche: Der 42 Prozent der deutschen Geschäftsführer entscheiden sich für einen Audi, die meisten für einen A6.© Audi

Grün? Günstig? Bei Firmenwagen setzen Unternehmen lieber auf Vertrautes. Welche Autos populär sind und welches Budget die Firmen darauf verwenden, zeigt eine neue Umfrage.

Abgasskandal? War da was? Deutschlands Unternehmen scheint das Desaster bei Volkswagen kaum zu stören. Die Automarken des VW-Konzerns waren im letzten Jahr die beliebtesten Dienstwagen im Land. 42 Prozent der Geschäftsführer entschieden sich zum Beispiel für einen Audi, insbesondere für den A6. Mitarbeiter im Außendienst wählten meist VW oder einen Audi A4. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Beratungsunternehmens Kienbaum unter 78 deutschen Firmen.

Umweltaspekte gewinnen bei der Auswahl laut Kienbaum zwar an Bedeutung – jedoch eher in der Theorie. So können sich 59 Prozent der befragten Firmen zwar – theoretisch – durchaus vorstellen, Fahrzeuge mit alternativem Antrieb anzuschaffen. Doch bei der praktischen Umsetzung hapert es gewaltig: Nur zehn Prozent haben bisher in ein solches Fahrzeug investiert. Offenbar schweifen die Gedanken bei der Auswahl eher um Ausstattung und Preis als um die Ökobilanz. Lediglich gut ein Viertel der Unternehmen achtet überhaupt darauf, wieviel CO2 das Fahrzeug ausstößt.

Anzeige

Umweltministerin fährt CO2-Schleuder

Die Fuhrparks der deutschen Unternehmen sind nicht grün, sondern höchstens khakifarben. Doch immerhin befinden sich die Firmen damit in unrühmlicher Gesellschaft, wie der aktuelle Dienstwagen-Check der Deutschen Umwelthilfe zeigt. Die Umweltschützer erkundigten sich nach CO2-Ausstoß, Spritverbrauch, Antriebsart und Motorleistung der Fahrzeuge von insgesamt 231 deutschen Politikern. Das Ergebnis: Nur acht Politiker bekamen eine „Grüne Karte“, weil sie Benzin-Hybrid-Fahrzeuge mit weniger als 124 Gramm CO2/Kilometer fahren.

Im Bundeskabinett fahren Bildungsministerin Johanna Wanke und Verkehrsminister Alexander Dobrindt die klimaschonendsten Autos. Peinlich wird es für Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: Während sie im letzten Jahr noch den ersten Platz belegte, bildet sie in diesem Jahr das Schlusslicht – gemeinsam mit Justizminister Heiko Maas und Familienministerin Manuela Schwesig. Alle drei Bundesminister fahren einen Audi A8 3.0 TDI und verschlechtern sich mit ihren Dienstwagen, die nun jeweils 159 g CO2/km ausstoßen.

Durchschnittswagen kostet 50.000 Euro

Die Popularität von Dienstwagen als besondere Prämie für die Mitarbeiter ist derweil laut der Kienbaum-Umfrage ungebrochen. 92 Prozent der Geschäftsführer und 78 Prozent der Führungskräfte steht ein Dienstfahrzeug zur Verfügung. Gleichzeitig stellte die Unternehmensberatung aber fest, dass das Firmenauto in der jüngeren Generation an Bedeutung verliert. Faktoren wie flexible Arbeitszeiten und attraktive Entwicklungsmöglichkeiten seien für junge Führungskräfte immer wichtiger.

Dennoch bleiben die Firmen spendierfreudig: Auf der oberen Führungsebene beträgt das Anschaffungsbudget in Deutschland im Median 50.000 Euro. Geschäftsführer fahren Firmenwagen, die im Median 70.000 Euro kosten. Spezialisten und Außendienstmitarbeiter bekommen immerhin noch einen Wagen, der zwischen 30.000 und 46.000 Euro kostet. Zwei Drittel der Mitarbeiter nutzen dabei ein Full-Service-Leasing.

impulse-Akademie: Strategie & Inspiration für Ihr Unternehmen
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.