Auto Die rostigen Stars der Route 66

Am Straßenrand der legendären Route 66 in den USA steht so mancher automobiler Schatz. Einige der rostigen Kultobjekte sind sogar noch zu haben.

Sie ist für vieles bekannt: Motorräder, Tankstellen, Diners und einige tausend Kilometer Länge. Doch die legendäre Route 66, welche die erste Verbindung des östlichen Teils der USA mit der Westküste war, hat noch ein paar heimliche Stars. Wo? Am Straßenrand. Und wen? Ratten.

Genauer gesagt automobile Ratten. Sprich entweder völlig verrostete oder stark angerostete aber tatsächlich noch funktionierende Autos jeden Jahrgangs. Bei dem einen oder anderen fehlt ein wenig Luft in den Reifen, einen funktionierenden Motor haben sie aber fast alle. Ob mit Preisschild oder ohne, einen zweiten Blick sind sie auf alle Fälle wert. Und anders, als all die anderen Sehenswürdigkeiten auf der fast 4000 Kilometer langen Strecke zwischen Chicago und Los Angeles, sind sie in keinem Reiseführer zu finden. Daher heißt es: Augen auf.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.