Verkehrsunfälle Hier scheppert’s am häufigsten

Wo passieren die meisten Verkehrsunfälle? Auf Basis von Kundendaten hat ein Versicherungsportal eine Statistik vorgestellt – und die widerlegt gängige Vorurteile.

Für Großstädter ist der Fall klar: Das Autokennzeichen DT steht nicht für Detmold, sondern für „Dorftrottel“. VIE bedeutet „Vollidiot im Einsatz“ (und nicht Viersen), wer in einem Auto unterwegs ist, dessen Nummernschild mit HAS (für Hassberge) beginnt, gilt „Höchste Alarmstufe“. Und wer aus der „Bauern-Metropole“ Bergheim (Kennzeichen BM) stammt, kann sowieso nicht Autofahren.

Aktuelle Zahlen zeigen jedoch, dass in den Metropolen zu Unrecht über Autofahrer aus der Provinz gespottet wird: Anders, als das Klischee nahe legt, passieren die meisten Unfälle nämlich nicht in ländlichen Gegenden, sondern in den Großstädten. Das hat der neue Kfz-Haftpflichtindex von Check24 ergeben, der anhand von Kundendaten mit regulierten Unfällschäden ermittelt wurde. Welche Bundesländer bei den Unfallzahlen über dem Durchschnitt liegen und welche darunter, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.

Anzeige

impulse-Akademie: Strategie & Inspiration für Ihr Unternehmen
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.