Diverses Automatisch verkaufen

Ebay ist ein spannender Absatzkanal für Mittelständler. Aber nur für Unternehmen mit der richtigen Software.

Produkte einstellen? Übernimmt
das Programm. Versandsteuerung
von Rechnung und
Ware? Organisiert die Software. Abschließende
Käuferbewertung? Erledigt
der Computer. „Händisch müssen
wir kaum noch eingreifen. Bei uns
unterscheidet sich ein Verkauf über
Ebay nicht von einer klassischen Order
per Telefon, Fax oder Mail“, sagt
Stefan David, Leiter Online-Marketing
beim Musikversender JDB in Georgsmarienhütte.
Fazit: „Erst durch
das automatisierte Handling ist Ebay
für uns zu einem effizienten Absatzkanal
geworden.“

Mehr als 16 Millionen potenzielle
Kunden besuchen monatlich die Internetverkaufsplattform
Ebay. Grund für viele kleine und mittlere Firmen, ihre Produkte über diesen Weg anzubieten. Doch wer mehr als nur eine
Hand voll Auktionen pro Monat abwickeln
muss, stößt schnell an Grenzen.
„Der Aufwand steigt sprunghaft
an“, weiß Andreas Lerg, Unternehmensberater und Ebay-Experte
aus Oppenheim.

Anzeige

Denn der Online-Händler, im Ebay-Jargon Powerseller genannt, muss nicht nur den Versand des Auktionsguts abwickeln. Er muss
auch noch meist dafür sorgen, dass
die Transaktionsdaten korrekt in Warenwirtschaftssystem und Finanzbuchhaltung eingegeben werden.
„Sonst kommen Bestände und Finanzen
schnell aus dem Lot“, warnt Lerg.

Das haben jetzt eine Reihe von Herstellern
erkannt und bieten Zusatzprogramme
an, die gängige Warenwirtschaftssysteme wie SAP, Navision oder Sage an die große Online-Auktionsplattform anschließen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.