Diverses Die Old Economy lebt

Das Ifo-Geschäftsklima ist im April stärker gefallen als erwartet. Viele Unternehmen beurteilten Lage und Geschäftsaussichten ungünstiger als im Vormonat. Warum der Produktionsstandort Deutschland dennoch gute Noten verdient, zeigt impulse-Redakteur Wilfried Katterbach am Beispiel Ford. Das Unternehmen baut ein Auto in nur 13 Stunden.

Industrielle Produktion in Deutschland geht doch. Jahrelang hieß es, dass der Standort zu teuer ist. Jetzt bauen die Kölner Fordwerke nach den Betriebsferien im Sommer den neuen Fiesta. Ein Auto in knapp 13 Stunden. Das ist Europa-Rekord und ein Beleg dafür, dass die Old Economy lebt.

Daran ändert auch der Einbruch beim Ifo-Geschäftsklima-Index nichts. Es ist freilich ein Warnsignal. Die Firmen müssen ihre Anstrengungen bei Marketing und Rationalisierung fortsetzen. Wie bei Ford. Entscheidend ist dort, dass die Leute am Band ein Gefühl für den gesamten Produktionsprozess haben, und es dann anhalten, wenn etwas schief zu gehen droht.

Anzeige

Das können Automaten noch lange nicht, genau so wenig wie nicht so gut ausgebildete Arbeitnehmer in Ungarn, Tschechien oder China. Das ist einer der Gründe, warum jeder fünfte aus Deutschland ins Ausland abgewanderte Produktionsbetrieb wieder zurückkehrt. Hinzukommt, dass deutsche Maschinen- und Anlagenbauer sowie die Elektroindustrie exakt die Produkte haben, die der Weltmarkt braucht: sparsam im Energieverbrauch und effizient. Dass die Produkte sich zudem am Weltmarkt verkaufen lassen, hat mit sinkenden Arbeitskosten und als Folge davon mit konkurrenzfähigen Preisen zu tun. Da hat Deutschland nachgebessert. Doch ausruhen gilt nicht. Mittelständische Firmen brauchen Fachkräfte, vor allem Ingenieure. Die Nachwuchsförderung muss schon in der Schule beginnen. Es kann nicht sein, dass 65 Prozent aller Schüler Probleme mit Mathematik haben. Da muss sich was ändern. Damit wir wieder mehr Ingenieure bekommen und den Industriestandort Deutschland stärken.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.