Diverses Expertentipps für ein erfolgreiches Sponsoring

Expertentipps für ein erfolgreiches Sponsoring

Expertentipps für ein erfolgreiches Sponsoring

Durch die richtigen Sponsoring-Maßnahmen können Firmenchefs Image und Verkaufszahlen ihres Unternehmens spürbar verbessern. Wie es beispielsweise die Telekom beim Radsport macht.

Besonders in Krisenzeiten müssen Unternehmen überlegen, wie sie mit ihren Investitionen eine optimale Effizienz erreichen. Dr. Rolf Schwen, Chef der Münchner Unternehmensberatung Consult & Vision empfiehlt besonders mittelständischen Firmen, auf ein kostengünstiges und erfolgversprechendes Marketinginstruments zu setzen: „Sponsoringmaßnahmen wirken besonders nachhaltig, weil sie dem Unternehmensauftritt eine glaubwürdige Leitlinie geben.“

Zwei Ziele können Firmen per Sponsoring erreichen: Kurzfristig die Verkaufszahlen steigern und langfristig das Image verbessern. Ein gutes Ansehen zahlt sich auch im Personalbereich beim Anwerben neuer Leute aus. Schwen rät Firmenchefs, beim Einstieg ins Sponsoring in drei Schritten vorzugehen:

Anzeige

Ziele analysieren

Wichtig ist, welches Image die von der Firma angebotenen Produkte in der Zielgruppe haben oder künftig haben sollen. Zum Beispiel „sportlich“, „gute Qualität“, „zuverlässig“. Zielgruppe kann sein die aktuelle Käuferschicht oder potentiellen Käufer. Im Sinne von Sponsoring ist Zielgruppe gleich Szene. Entscheiden, welche Zielgruppe wie angesprochen werden soll. Dabei aufpassen, dass nicht die bisherige Käuferschicht verprellt wird (zum Beispiel durch zu starken Imagewechsel). Sich außerdem genau ansehen, was die Konkurrenz in Sachen Sponsoring macht. Besser und anders sein.

Strategie festlegen

Dabei kommt es vor allem auf vier Punkte an: die richtige Sponsoring-Art, die beste Maßnahme, feine Dosierung und optimale Umsetzung. Beispiele: Der eigenständige Name Telekom und deren Hausfarbe Margenta wurden nach der Trennung von der Post vor allem durch das vom Telekommunikationsriesen per Sponsoring angeschobene Radsportteam bekannt. Um Konsumenten anzusprechen können Firmen eine Veranstaltung sponsern und unter ihren Kunden Teilnahmekarten verlosen. Im Kontakt mit Geschäftskunden verliert eine Einladung zu einem Golfturnier den Ruch der Bestechung, wenn nicht eine teure Eintrittskarte den Besitzer wechselt, das Unternehmen zu einem von ihm gesponserten Event einlädt. Bei Festlegung und Umsetzung der Strategie zahlt sich der Einsatz eines Sponsoring-Experten aus.

Erfolg kontrollieren

Durch eine Fragebogenaktion vor Beginn der Sponsoringmaßnahme und einer zweiten Befragung einige Zeit später lässt sich leicht feststellen, ob und in welchem Ausmaß ein Imagewandel stattgefunden hat. Solche Befragungen in regelmäßigen Zeitabständen wiederholen und die Ergebnisse fortschreiben. Der beste Indikator für ein erfolgreiches Sponsoring aber sind steigende Umsatzzahlen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.