Diverses Mehr Luxus fürs Geld

Unternehmer profitieren vom Kampf der Hersteller um Marktanteile: Es gibt edle Business-Extras mit Flottenrabatt.

Die vielen Extras seines neuen Firmenwagens begeistern Peter Dinstühler. Sein Q7 hat Automatikgetriebe, einen elektrisch einstellbaren Fahrersitz und ein Lederlenkrad mit Telefonfernbedienung. „Im Moment ist er das einzige Fahrzeug, das alle meine Ansprüche erfüllt.“ Seit Mai fährt der Chef des Nürnberger Ingenieur-Dienstleisters IS Industrial Services den noblen Geländewagen von Audi. Trotz der üppigen Ausstattung hat er kräftig gespart. „Bei einem Listenpreis von zirka 97200 Euro haben wir inklusive Leasing-Angebot am Ende 78200 Euro bezahlt.“

Solche Schnäppchen sind derzeit keine Seltenheit: Autohersteller hofieren ihre Firmenkunden und locken Fuhrparkmanager mit Nachlässen, speziellen Modellvarianten und Business-Paketen, die luxuriöse Extras zu deutlich besseren Konditionen enthalten. Die Beispiele zeigen, welche Vergünstigungen in Sachen Sonderausstattung jetzt möglich sind – bei teuren Geländewagen, schicken Limousinen und in der Kompaktklasse. Wer dann noch die Tipps unter www.impulse.de beachtet, welche Extras den Restwert steigern, holt das Maximum aus dem Wagen heraus.

Anzeige

Unternehmer haben beste Ar­gu­mente bei der Preisverhandlung: Nach Zählung des Marktforschungsunternehmens Dataforce liegt der Anteil der Firmenwagen an Neuzulassungen in Deutschland bei 37 Prozent – und damit deutlich höher als im euro­päischen Schnitt. Dienstwagenfahrer halten den Automarkt am Laufen.

Exklusive Pakete

Firmenchef Dinstühler, der mit 430 Ingenieuren Produktionsanlagen für Kunden wie Daimler-Chrysler oder Siemens plant, konnte bei seinem Chefauto entsprechend großzügig sein. Für seinen Q7 bekam er nicht nur Rabatt, er nutzte auch noch die günstigen Konditionen für Flottenkunden. Denn Dinstühler hat einen Großkundenvertrag mit Audi, da der IS-Fuhrpark aus 50 Autos der Modellreihen A3, A4 und A6 besteht.

„Vor allem bei den deutschen Herstellern geht der Trend klar in Richtung Business-Pakete“, sagt Götz ­Otto, Partner der auf Fuhrpark­management spezialisierten Unternehmensberatung Otto, Henning & Company in Frankfurt. „Sie locken Flottenkunden nicht nur mit besserer Ausstattung, sondern mit erweiterten Garantien und Servicepaketen.“ Dazu zählen etwa die Betreuung vor Ort durch Flotten- oder Gebietsverkäufer oder ein Pannenservice.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.