Finanzen + Vorsorge E-Mobilität: Diese Regionen bieten Fördergelder

Bis 2020 sollen eine Million Elektrofahrzeuge durch Deutschland surren. Noch lahmt die Mobilitätswende. Die impulse-Deutschlandkarte zeigt Förderprogramme, mit denen Unternehmer schon jetzt Geld sparen können.

Gratis Parken und Fahren auf der Busspur: Ein neues Elektromobilitätsgesetz der Bundesregierung soll E-Autos besser gegenüber seiner CO2-pustenden Konkurrenz stellen. Kaufanreize durch direkte finanzielle Förderung sieht das Gesetz jedoch nicht vor. Das Ergebnis: Die Mobilitätswende lahmt (bis auf ein paar einzelne Ausnahmen, wie sie im aktuellen impulse-Heft 11/2014 lesen können).

Doch vor allem für Kleinunternehmer und Selbstständige gibt es schon heute die Möglichkeit der finanziellen Förderung. Einige der Programme gelten speziell für Unternehmer, andere sind auf bestimmte Branchen zugeschnitten, die meisten umfassen eine Förderung für Privat- und Gewerbekunden und werden von den Stadtwerken getragen.

 

Quelle: emobilitaetonline.de, foerderinfo.bund.de und Eigenrecherche
Zum Datenblatt

 
Darüber hinaus fungiert die Förderberatung des Bundes als Lotsendienst für Unternehmen. Hier können Betriebe zielgruppenspezifische Informationen erhalten und herausfinden, wie sie Elektromobilität sinnvoll in ihrem Unternehmen einsetzen können.

 
 
Auf der Karte finden Sie eine Sammlung regionaler und kommunaler Förderprogramme für Elektrofahrzeuge. Bitte beachten Sie: Die aufgeführten Programme stellen nur eine Auswahl dar und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie kennen eine Elektromobilitätsförderung in Ihrer Region? Dann senden Sie uns einen Hinweis an online@impulse.de – Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften!

 


impulse-Magazin Oktober 2014Mehr zum Thema lesen Sie in der aktuellen impulse-Ausgabe 11/14.

Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert. Und über die impulse-App für iOS- und Android-Geräte können Sie die neuen Ausgaben bequem auf Tablet oder Smartphone lesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.