Finanzen + Vorsorge ADAC-Preisvergleich: Wann Tanken am günstigsten ist

tanken-preisunterschiede

© stockpics - Fotolia.com

Wer tanken will, muss aufpassen: Denn je nach Uhrzeit und Tankstelle gibt es massive Preisunterschiede - mehr als 15 Cent pro Liter. Wo Sie wann am billigsten tanken, hat jetzt der ADAC ermittelt.

Autofahrer tanken am günstigsten am frühen Abend – nach 20 Uhr aber steigen die Preise stark an. Das ist das Ergebnis eines Tankstellenvergleichs, für den der ADAC von März bis Mai alle Preisveränderungen an den Zapfsäulen der fünf großen Markenanbieter Shell, Aral, Esso, Total und Jet ausgewertet hat.

Während Aral und Shell die Preise demnach bereits ab 20 Uhr wieder erhöhten, stiegen die Preise bei Total und Jet erst um 22 beziehungsweise 23 Uhr. Wer um 22.30 Uhr bei Shell tankt statt bei Jet, muss laut ADAC im Schnitt für das Benzin 15 Cent mehr bezahlen. Bei Diesel beträgt der Preisunterschied zwischen beiden Marken sogar 16 Cent.

So entwickelt sich der Dieselpreis im Tagesverlauf:

Markenvergleich Diesel

Auch wer Benzin tankt, sollte dies am besten am frühen Abend tun:

Markenvergleich Super

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.