Finanzen + Vorsorge Immobilienkauf: In diesen Städten lohnt es sich

Wo kann ich Haus oder Wohnung später mit Gewinn verkaufen? Beim Immobilienkauf ist das eine entscheidende Frage. In welchen deutschen Städten Sie die besten Aussichten auf Wertsteigerung haben.

In Zeiten von Niedrigzinsen sind Immobilien eine begehrte Geldanlage. Und wie eine aktuelle Studie der Postbank zeigt, auch eine lohnende – wenn man Häuser oder Wohnungen am richtigen Ort kauft: In einem Drittel (36 Prozent) der 402 Kreise und Städte in Deutschland kann man demnach davon ausgehen, die Immobilien in zehn Jahren mit Gewinn verkaufen zu können. In einem weiteren Drittel (38 Prozent) dürften sich der Immobilienwert langfristig stabil entwickeln.

Besonders interessant für Anleger ist der Süden Deutschlands: Von den zehn Top-Kreisen mit hohem Wertsteigerungspotenzial liegen sieben in Bayern und zwei in Baden-Württemberg. Auch wenn die Immobilienpreise dort bereits jetzt hoch sind, lohnt es sich vielerorts zu kaufen: Die Bevölkerung wächst, die Job-Aussichten sind gut, die Menschen wohlhabend. An Wert einbüßen dürften hingegen vor allem Immobilien im Osten Deutschlands.

Immobilienkauf: Die Top-Ten-Standorte für Wertsteigerung

Wo steigen die Kaufpreise schneller als die Mieten?

Wer über einen Immobilienkauf nachdenkt, sollte bei der Entscheidung über den Standort außerdem aktuelle Zahlen des Internetportals Immobilienscout24.de mit einbeziehen: Dort wurde veröffentlicht, in welchen deutschen Städten die Wohnungspreise schneller steigen als die Mieten und eine Immobilienblase droht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.