Finanzen + Vorsorge Leserfrage: Ist es möglich, eine Rürup-Versicherung umzuwandeln?

impulse will Einzelunternehmer unterstützen. Deshalb beantworten wir zusammen mit Experten Ihre Fragen rund um das Thema Selbstständigkeit. Dieses Mal geht es um die Frage, ob man eine Rürup-Versicherung umwandeln kann.

Die Leserfrage: „Vor fünf Jahren habe ich eine Basis-Rente mit garantierter Rente als Rürüp-Rente abgeschlossen. Ich bin mit der Arbeit meiner Versicherung nicht mehr zufrieden und möchte entweder die Versicherung wechseln oder die garantierte Basis-Rente in eine fondsgebundene Rürüp-Rente bei derselben Versicherung umwandeln lassen. Allerdings weigert sich die Versicherung mit der Begründung, dass dieses aufgrund der Gesetzgebung überhaupt nicht möglich sei und meint, es gäbe nur eine Möglichkeit, nämlich die Versicherung still zu legen, was mir nur Nachteile bringt. Andere Versicherungsmakler meinen, dass bei anderen Versicherungen eine solche Umwandlung einer Rürüp-Rente und sogar ein Anbieterwechsel möglich sei. Was stimmt? Ist eine solche Rürüp-Renten-Versicherungsumwandlung bei der gleichen Versicherung oder sogar ein Anbieterwechsel grundsätzlich möglich oder nicht?“ Alexandr Loisha, AVL Trading

Die Antwort des Experten:
„Leider kann die Gesellschaft, wenn deren Bedingungswerk einen Wechsel nicht vorsieht, darauf beharren dass das Deckungskapital im vorhandenen Vertrag bleiben muss. Dies ist anders als bei der Riesterrente, denn dort hat man gesetzlich das Recht auf einen Anbieterwechsel inkl. einer Übertragung des Deckungskapitals. Konkret heißt das in Ihrem Fall, Sie könnten den Vertrag beitragsfrei stellen und erhalten dann eine Minirente aus dem restlichen Guthaben zuzüglich Gewinnbeteiligung zum Rentenbeginn, müssten dann aber einen neuen Vertrag abschließen.

Anzeige

Der Gesetzgeber erlaubt die Übertragung, aber nur wenige Anbieter bieten diese Option. Besonders spannend ist die Anbieterwechsel-Option zum Rentenbeginn, hier gibt es auch vereinzelte Anbieter, die einem den Wechsel zu einem Versicherer erlauben. Das ist vor dem Hintergrund spannend, weil es Unternehmen gibt, die in der Sparphase eine exzellente Verzinsung erreichen, dann aber schlecht kalkulierte Leibrenten bietet und mit der Option hat man die Gelegenheit noch einmal das Pferd zu wechseln. Ohne diese Option ist man sonst dem Anbieter vom Vertragsabschluss bis zur Bahre ausgeliefert.“

 

Mehr Hilfe für Einzelunternehmer:
Muss ich mich arbeitslos melden, um einen Gründungszuschuss zu bekommen?
Ab wann sind Unternehmen umsatzsteuerpflichtig?
Wie finde ich jemanden, der mir bei den ersten Schritten hilft?
Gibt es Fördergelder, die ich beim Verlust von Auftraggebern in Anspruch nehmen kann?
Können eingetragene Handwerker die Pflichtbeiträge zur Rentenversicherung umgehen?
Wie beantrage ich Steuernummern für Auslandsgeschäfte?

 

041_Michael_Reeg_Zuschnitt Michael Reeg ist Partner bei www.Hoesch-Partner.de und dort für den Bereich Private Finance und Betriebliche Altersversorgung verantwortlich. Als Certified Financial Partner berät er dort vorwiegend Vorstände und Geschäftsführer.

 


 

impulse kompaktLesetipp: impulse Kompakt Einzelkämpfer

Wir wollen Deutschlands Selbstständige mit Ideen, Tipps und Kontakten versorgen. Dazu versammeln wir in einer Kompaktausgabe impulse-Texte, die 2014 erschienen sind und sich speziell an Einzelkämpfer richten: Erfahren Sie, was andere Selbstständige antreibt, wie viel Honorar sie verlangen können und welche Standorte günstig sind. Jetzt bestellen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.