Gründung Aus der Gründerpraxis: Setze dir Prioritäten – und realistische Termine

  • Aus dem Magazin
Jan Eisner, Gründer der Agentur Raumvolumen Event.Architektur

Jan Eisner, Gründer der Agentur Raumvolumen Event.Architektur© Gregor Schläger

Wer weiß mehr über die Erfolgsgeheimnisse und Klippen bei einem Firmenstart als die Unternehmer selbst. Wir haben erfolgreiche Macher um ihre wichtigsten Tipps gebeten. Dieses Mal: Jan Eisner, Gründer einer Architektur-Agentur.

Kreativität war alles: Jan Eisner, Tischler und Ingenieur, hat sich auf originelle Messestände und Eventmobiliar spezialisiert. Als er 2004 seine Agentur gründete, wollte er seine Kunden vor allem mit ausgefallenen Ideen begeistern – und verlor dabei die Selbstorganisation aus dem Blick.

„Ich habe mich in die Arbeit gestürzt, konnte aber bald den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen“, erklärt der 38-Jährige im Rückblick. „Die To-do-Listen wurden immer länger statt kürzer.“ Nach einigen Monaten begann Eisner, die Aufgaben zu priorisieren: Er kategorisierte sie nach Projekten und Wichtigkeit – und setzte sich realistische Termine.

Anzeige

„Das hat mir eine enorme Ruhe verschafft. Endlich hatte ich genug Zeit, mich in die vielfältigen Bereiche der Unternehmensführung
einzuarbeiten, die man als Gründer überblicken muss.“ Verbesserungspotenzial gibt es trotzdem weiterhin: „Meine To-do-Listen sind noch zu lang. Aber ich arbeite daran, mehr Aufgaben zu delegieren.“

 
Die Agentur Raumvolumen Event.Architektur führt Jan Eisner im Team mit Carsten Röhr. Mit zwei Angestellte erreichten die Hamburger zuletzt 1,2 Millionen Euro Jahresumsatz.

 

DIE EISENHOWER-MATRIX 

Priorisieren im Quadrat
Dwight D. Eisenhower war US-Präsident und im Zweiten Weltkrieg Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte. Angeblich erreichte er seine Ziele, indem er alle Aufgaben nach Wichtigkeit und Dringlichkeit kategorisierte. Auch wenn es nicht immer leicht ist, zu entscheiden, was wichtig und was unwichtig ist: Die Methode verschafft einen schnellen Überblick. Und man braucht dafür nur Stift und Papier.

matrix
 
Es gibt die Matrix auch als App: „Eisenhower“ (iOS), „Eisenhowers Notizen“ (Android) oder „Priority Matrix (Android, iOS)“.

 

 


impulse gruenderzeitAlle 6 Tipps finden Sie in der impulse gründerzeit

Die impulse gründerzeit ist als Beilage im impulse-Unternehmermagazin 10/14 erschienen. Sie können diese exklusiv auf impulse.de als ePaper kostenlos downloaden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.