Moebelrezepte Anleitung + Bauteile = Designermöbel zum Selberbauen

  • Serie
Man nehme ... : In einem Einkaufskorb von Moebelrezepte sollen Kunden Anleitung und Bauteile für Designermöbel zum Selberbauen kaufen können.

Man nehme ... : In einem Einkaufskorb von Moebelrezepte sollen Kunden Anleitung und Bauteile für Designermöbel zum Selberbauen kaufen können.© Photographee.eu / Fotolia.com

Unter dem Namen Moebelrezepte will der Schwabe Tobias Bischoff Designermöbel zum Selberbauen anbieten. Hat seine Start-up-Idee Potenzial?

Moebelrezepte im Ideen-Check: Was ist die Geschäftsidee?

Tobias Bischoff: Rezept-Shopping gibt es in so vielen Bereichen: Man kauft sich Einkaufskörbe mit der genau richtigen Menge an Zutaten für ein außergewöhnliches Gericht oder eine Nähanleitung für ein besonderes Kleidungsstück. Ich bin überzeugt: Dieser Trend setzt sich fort. Die Leute haben auch Lust auf schönes Wohnen mit Designermöbeln. Mit Hilfe von Moebelrezepte sollen sie die selber bauen können.

Moebelrezepte im Konkurrenz-Check: Gibt’s sowas nicht schon?

Tobias Bischoff: Designermöbel zum Nachbauen gibt es bislang nicht. Aber die Herangehensweise an sich ist nicht ganz neu: In eine ähnliche Richtung gehen die Baupläne für die sogenannten Hartz-IV-Möbel eines deutschen Jung-Architekten. Bei Moebelrezepte spielt zwar Geld eine Rolle, aber auch der Spaß am Selbermachen.

Anzeige

Moebelrezepte im Sales-Check: Wer will das haben?

Tobias Bischoff: Die Zielgruppe sind zum einen Studenten und junge Leute, die Freude daran haben, sich selbst individuelle Möbel herzustellen. Zum anderen ziele ich mit meinem Konzept auf Heimwerker, denen es um das Projekt „Möbelbau“ geht.

Moebelrezepte im Kapital-Check: Wie finanziert sich das Ganze?

Tobias Bischoff: Die Anleitungen sind momentan noch kostenlos. Neben Kooperationsunternehmen, etwa Baumärkten, hoffe ich aber, bald regelmäßig mit Design-Studenten zusammenarbeiten zu können. Diese könnten ihre Kreationen auf dem Markt ausprobieren. Die Anleitungen inklusive aller Bauteile soll es in einem fertig gepackten „Einkaufskorb“ zu kaufen geben. Siebzig Prozent der Einnahmen gehen dann an die Designer, der Rest an mich. So zumindest der Plan.

Moebelrezepte im Risiko-Check: Was kann schiefgehen?

Tobias Bischoff: Designmöbel zu entschüsseln, ist teilweise gar nicht so einfach. Für Laien sind die ausgeklügelten Konzepte gar nicht so einfach umzusetzen. Angedacht ist, bald einen Kooperationspartner zu finden, der die Anleitungen inklusive Baumaterial aus einer Hand vertreibt. Noch bin ich aber auch der Suche nach einem solchen geeigneten Partnerunternehmen.

Der Gründer von Moebelrezepte

Tobias Bischoff ist ein 33 Jahre alter ausgebildeter technischer Zeichner und arbeitet Vollzeit für einen Automobilzulieferer. Das Projekt „Moebelrezepte“ baut er momentan in kleinen Schritten auf.

Die Gründung von Moebelrezepte in Zahlen

Vorlaufzeit: 3 Monate

Startkapital: 3000 Euro

www.moebelrezepte.com

impulse-Akademie: Strategie & Inspiration für Ihr Unternehmen
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.