Gründung Rutsche für Prinz George? Wie ein deutsches Start-up fast seine wichtigste Bestellung übersah

Die Rutsche "Blue Whale" von Jupiduu: Spielt darauf bald der royale Nachwuchs?

Die Rutsche "Blue Whale" von Jupiduu: Spielt darauf bald der royale Nachwuchs?© Jupiduu

Seit zwei Monaten verkauft das Start-up Jupiduu Kinderrutschen aus Holz. Jetzt erhielten die Gründer eine Bestellung aus dem britischen Königshaus. Im impulse-Interview erklärt Ken Buschmann, warum ihm die royale Lieferadresse beinahe gar nicht aufgefallen wäre - und warum er glaubt, dass auf der Rutsche bald Prinz George spielt.

Einen besseren Start ins Unternehmertum können sich Gründer wohl kaum vorstellen: Vor gerade einmal zwei Monaten stiegen die Brüder Ken und Kai Buschmann ins Spielwarengeschäft ein – mit der Idee, Kinderrutschen aus Holz zu verkaufen. Jetzt liegt dem Start-up aus Hamminkeln in Nordrhein-Westfalen eine Bestellung vor, deren Lieferadresse es in sich hat: der Kensington Palace in London, Wohnsitz von Prinz William, seiner Ehefrau Kate und Sohn Prinz George. Die Bestellung: eine Kinderrutsche, Modell: „Blue Whale“, Preis: 189,90 Euro.

 

Anzeige

Herr Buschmann, Sie sollen eine Kinderrutsche an den Kensington Palace nach London liefern und haben das beinahe gar nicht bemerkt. Wie kam es dazu?

Ken Buschmann: Ich habe die Bestellung auf unserem britischen Amazon-Portal gesehen, mir aber nichts dabei gedacht. Dann kam unsere Praktikantin auf mich zu und meinte, dass die Adresse Kensington Gardens sei – der Londoner Park, in dem auch der Kensington Palace steht, in dem Kate, William und ihr Sohn George leben. Das wusste ich aber gar nicht.

Wie ging es dann weiter?

Wir haben dann ein bisschen recherchiert, von wem die Bestellung kam. Wir haben den Namen der Bestellerin gegoogelt – und sind bei britischen Boulevardzeitungen fündig geworden: Die Bestellerin ist tatsächlich die Nanny von Prinz George. Da haben wir uns natürlich ein kleines Loch in den Bauch gefreut.

Der Kensington Palace in London.

Der Kensington Palace in London.© longplay/Flickr/Lizenz: CC BY 2.0

Und warum denken Sie, dass die Rutsche ausgerechnet für Prinz George, den Sohn von Prinz William und Ehefrau Kate, bestimmt ist?

Zum einen spricht natürlich dafür, dass die Bestellung von Georges Nanny kam. Laut unseren Recherchen ist er auch das einzige Kleinkind, das derzeit im Kensington Palace lebt. Dazu kommt noch, das George am 22. Juli seinen ersten Geburtstag feiert – da ist die Rutsche doch ein gutes Geburtstagsgeschenk.

Haben Sie das britische Königshaus schon kontaktiert?

Wir haben noch keinen Kontakt aufgenommen, werden das aber auf alle Fälle noch tun – allein um noch einmal sicher zu gehen, dass die Bestellung tatsächlich echt ist. Die Rutsche ist aber schon über Kreditkarte bezahlt worden, von daher haben wir keine großen Zweifel.

Und dann verschicken Sie die Rutsche einfach wie an jede andere Adresse?

Genau. Wir bereiten die Rutsche jetzt für den Versand vor und verschicken Sie dann per UPS – natürlich mit Versandbestätigung, damit wir auch wissen, dass die Rutsche tatsächlich im Königshaus ankommt. Als kleine Besonderheit wollen wir die Rutsche mit einer roten Schleife umwickeln und natürlich einen Dankesbrief beilegen: mit der Bitte um ein Foto vom kleinen George auf der Rutsche.

Das war aber die erste Bestellung von einer ganz besonderen Adresse, oder?

Ja klar, wir sind ja gerade erst als junges Unternehmen an den Start gegangen. Aber wir haben bislang viel freundliches Feedback zu unseren Rutschen bekommen – auch abgesehen von royalen Kunden.

 
Foto Kensington Palace: longplay/Flickr/Lizenz: CC BY 2.0

5 Kommentare
  • Jessica Terhoevens Arnold 16. Dezember 2015 13:12

    Liebe Leute , es ist doch völlig egal wessen Kinder diese Rutsche in ihrem Kinderzimmer stehen haben . Schade finde ich das viele einen totalen Flash bekommen wenn es sich um ein Kind ,,berühmter “ Eltern handelt. Unser Enkelkind wird diese Rutsche bald auch besitzen, weil sie einfach toll ist und das ist für uns Grosseltern die Hauptsache ….! Also Leute, immer schön cool bleiben … Ich fände es sehr schön wenn ALLE Rutschen ab jetzt mit einer roten Schleife versehen werden und mit einem Dankesbrief … Denn wir NORMALOS freuen uns auch über so etwas. Denn es geht ja schließlich um das Wertvollste, was wir haben ….Unsere Kinder & Kindeskinder ❤️❤️J.T-A

  • Bettina 27. Dezember 2014 22:01

    Viel schöner ist doch, dass Jade Allison, die Tochter von Revolver California Superstar Clay Allison, die Rutsche in Ihrem Kinderzimmer stehen hat. Habe ich gerade im neuesten Revolver California Newsletter gelesen!

  • Slater Schmidt 19. Juli 2014 08:22

    Geil! Königliche bestellen. Gratulation Jupiduu 🙂

  • Ken Buschmann 11. Juli 2014 18:12

    Ich würde gerne zu Kommentar 1 Stellung nehmen:

    1. Prinz George wird am 22. Juli 1 Jahr alt. Er kann aller Voraussicht nach noch nicht lesen, was bedeutet, dass er von dem Geschenk höchstwahrscheinlich nichts erfährt.

    2. Als Unternehmer muss man manchmal Risiken eingehen und in diesem Falle haben wir die AGB von Amazon teilweise nicht beachtet, was wir bedauern und was einen einmaligen Vorfall darstellt in Anbetracht der Euphorie, die diese Bestellung bei uns ausgelöst hat.

  • Oha! 11. Juli 2014 16:19

    Oha! Will kein Klugscheißer sein!
    1. Danke das der kleine George jetzt weiss was er geschenk bekommt.
    2. Kennt Ihr die AGB’s von Amazon? -> … Soweit nicht eine ausdrückliche Genehmigung vorliegt, verpflichten sich die Teilnehmer, keine der auf der Website einsehbaren oder ihm durch die Nutzung der Amazon.de Marketplace-Plattform bekannt gewordenen Daten anderer Teilnehmer in irgendeiner Form zu verwenden, es sei denn die Verwendung dient der Anbahnung und dem Abschluss von Transaktionen. Insbesondere ist es verboten, solche Informationen für Werbung, unerbetene E-Mails, andere unerwünschte Kontaktaufnahmen oder für andere unzulässige Zwecke zu verwenden. …

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.