LinkedIn LinkedIn-Schlagworte, auf die Sie besser verzichten

Sind Sie auch besonders kreativ? Oder eher strategisch und motiviert?

Sind Sie auch besonders kreativ? Oder eher strategisch und motiviert?© frankfattler / Fotolia

Hochmotiviert, strategisch und kreativ - das sind fast alle Mitglieder des Netzwerks LinkedIn. Zumindest wenn man Ihrem Profil glaubt. Wer aus der Masse hervorstechen will, sollte diese Schlagworte besser sparsam verwenden.

Flexibel, belastbar, innovativ, kreativ, teamfähig, begeisterungsfähig: Hand aufs Herz, stehen solche Schlagworte auch in Ihren LinkedIn oder Xing-Profilen? Auch wenn natürlich jeder kreativ und motiviert sein will – mit solchen Schlagworten sticht niemand aus der Masse hervor.

Das Business-Netzwerk LinkedIn hat nun die meistgenutzten Schlagworte seiner 400 Millionen Nutzer ausgewertet. Das Ergebnis: alle haben Führungsqualitäten, denken strategisch, sind motiviert und natürlich kreativ – oder wollen es zumindest sein.

Anzeige

Unterschiede bei Berufsgruppen

Je nach Berufsgruppen geben sich die LinkedIn-Nutzer aber unterschiedliche Schlagworte. Während sich Vertriebsspezialisten gerne als strategisch beschreiben, sind Marketingfachleute häufig besonders kreativ. Personaler haben meistens Führungsqualitäten, Studenten finden, dass sie besonders motiviert sind.

„Wer Begriffe aus unserer Buzzword-Liste in seinen Profilen verwendet, muss diese nicht unbedingt löschen“, sagt Alexandra Kolleth aus der LinkedIn-Geschäftsleitung. „Mitglieder sollten, um sich vom Wettbewerb abzuheben, aber immer auch gute Belege für ihre Beschreibung liefern. Erfolgreich abgeschlossene Projekte oder Empfehlungen, die auf eine bestimmte Eigenschaft Bezug nehmen, bieten sich hier an.“

linkedin

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.