IT+Technik Google testet Plattform für günstige Smartphones in Indien

Die Website von Google.

Die Website von Google.© impulse.de

Mit erschwinglichen Smartphones möchte sich Google neue Märkte in den Entwicklungs- und Schwellenländern erschließen. Fünf Milliarden Menschen weltweit haben noch kein mobiles Endgerät. Nun beginnt die Testphase in Indien.

Google hat seine neue Plattform für günstige Android-Smartphones zunächst in Indien an den Start gebracht. Am Montag wurden in Neu Delhi drei Computer-Telefone der Reihe „Android One“ präsentiert. Die Geräte der indischen Anbieter Micromax, Karbonn und Spice Mobiles kosten jeweils ab 6399 Rupien (81 Euro).

Indien hat einen der am schnellsten wachsenden und noch wenig gesättigten Smartphone-Märkte der Welt. „Während 1,75 Milliarden Menschen auf der Welt schon ein Smartphone besitzen, hat der Großteil der Weltbevölkerung – mehr als 5 Milliarden – noch keines“, betonte Google-Manager Sundar Pichai zur Vorstellung.

Anzeige

Laut Daten der Marktforschungsfirma Counterpoint Research wurden im vergangenen Jahr in Indien 44 Millionen Smartphones verkauft, nach nur 16,2 Millionen im Jahr zuvor.

Android dominiert den Smartphone-Markt

Android hält einen Anteil von zuletzt über 80 Prozent am weltweiten Smartphone-Markt. Google will verstärkt die Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern vernetzen, die noch keine Smartphones haben. Der US-Konzern kündigte an, „Android One“ bis Ende des Jahres auch in Indonesien, den Philippinen, Bangladesch, Nepal, Pakistan und Sri Lanka einzuführen. Weitere Länder sollen 2015 folgen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.