IT+Technik So wird Ihre Website im Netz sichtbar: SEO-Tipps für Unternehmer

Eine Website gehört mittlerweile zum Standardrepertoire jedes Unternehmens. Aber was bringt ein Internetauftritt, wenn ihn keiner sieht? Suchmaschinenexperte und Buchautor Sebastian Erlhofer verrät im impulse-Interview, wie sich kleine Firmen bei Google & Co. nach vorne bringen können.

Egal ob Friseur, Handwerker oder Kaufhaus: Kunden suchen heute vor allem im Internet nach Adressen und Produkten. Unternehmer, die bei Google & Co. auf den ersten Trefferseiten gelistet sind, haben einen klaren Vorteil. Ein Mittel, um die Sichtbarkeit von Webseiten zu erhöhen, ist Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO (Search Engine Optimization) genannt. Wie eine solche Optimierung am besten funktioniert, welche Tools sich dafür eignen und was Mittelständler bei ihrer SEO-Strategie beachten sollten, erklärt SEO-Experte und Buchautor Sebastian Erlhofer im impulse-Interview.

 
impulse: Warum ist SEO für Unternehmen wichtig?

Anzeige

Sebastian Erlhofer: Die Suchmaschinenoptimierung ist eine der wenigen Marketing-Disziplinen, bei denen ein zukünftiger Kunde bereits aktiv auf der Suche nach Dienstleistungen oder Produkten ist. Der Bedarf ist also schon da und muss nicht noch erst geweckt werden.

Vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen bietet eine solide Suchmaschinen-Optimierung daher eine exzellente Möglichkeit, im Online-Kanal Neukunden zu gewinnen. Spannenderweise wird dabei immer noch sehr viel Potenzial auf der Straße liegen gelassen.

 
Was müssen mittelständische Unternehmer bei SEO beachten?

Suchmaschinenoptimierung hatte lange Zeit das Image einer Black-Box: Die Agenturen haben ihre Tricks nicht verraten und wenn, wurden viele technische Begriffe fallen gelassen. Als mittelständisches Unternehmen ist es enorm wichtig, einen SEO-Partner an der Seite zu haben, der nachhaltig und seriös optimiert. Das braucht Geduld seitens des Unternehmers und eine entsprechend professionelle Arbeitsweise von beiden Seiten.

SEO für den Mittelstand ist kein Projekt von einigen Monaten. Und es ist auch leider kein Projekt, das mit ein paar Hundert Euro einmalig erledigt ist. Das Budget ist vom Projekt, dem Wettbewerb in der Branche und vor allem den Keywords abhängig. Als grobe Richtlinie kann man sagen, dass im Mittelstand monatliche Agentur-Budgets zwischen 1000 und 5000 Euro üblich sind.

 
Welche Bedeutung hat Lokales SEO und wie funktioniert es?

Lokale Suchmaschinenoptimierung konzentriert sich im Gegensatz zur überregionalen SEO auf ein bestimmtes Gebiet, meist eine Stadt oder einen engeren Kreis. Vor allem für Unternehmen, die in einem Radius von 100 bis 200 Kilometern um ihren Standort agieren, ist eine Lokaloptimierung fast schon Pflicht. Die Faktoren für eine erfolgreiche Lokaloptimierung sind vielfältig. Unter anderem sollte beispielsweise immer die gleiche Telefonnummer in einheitlicher Schreibweise genutzt werden – diese dient Google gewissermaßen als Identifikationsnummer eines Unternehmens.

Auch ein My-Business-Eintrag bei Google ist obligatorisch. Dabei sollte man auf Details achten. Die Adresse auf der Website sollte mit der Adresse des My-Business-Eintrags übereinstimmen, man sollte also zum Beispiel nicht „Uferstraße“ und „Uferstr.“ schreiben. In den H1- und H2-Überschriften sollte die Ortsangabe eingesetzt werden und auch im Text drei bis viermal genannt sein. In der Regel wird immer nur die Startseite verlinkt und optimiert. Vor allem bei mehreren Filialen sollten aber die lokalen Unterseiten verlinkt werden. Um lokal die Nase vorn zu haben, sollte man bei der eigenen Website zudem auf Responsive Design setzen – ein Design, dass sich allen Endgeräten anpasst. Viele Unternehmen hängen damit noch hinterher. Wichtig ist auch die Vernetzung mit anderen lokalen Unternehmen und Websites, um lokale Backlinks zu erhalten, also Verlinkungen auf die eigene Website.

Aber auch hier gilt: Lokale Suchmaschinen-Optimierung ist keine einmalige Sache, indem man sich nur irgendwo anmeldet, man muss stetig daran arbeiten.

Die HTML-Tags H1, H2, H3. H4, H5 und H6 werden genutzt, um in einem HTML-Dokument Überschriften zu definieren. Das dient der Gliederung und Strukturierung von Texten. Suchmaschinen können so erkennen, bei welchen Textelementen es sich um Überschriften handelt. Dabei sind die Überschriften hierarchisch gegliedert, sodass die H1-Überschrift die wichtigste und die H6-Überschrift die unwichtigste ist.

 
 
Wichtige SEO-Tools im Überblick

 
Welche Tools helfen?

Als Suchmaschinenoptimierer kommt man ohne Tools gar nicht aus. Diese kosten mehrere hundert Euro im Monat und sind für Unternehmen in der Regel überhaupt nicht direkt relevant und verständlich. Für den ersten SEO-Check und das Ranking der Seite eignet sich das kostenlose Tool Rank Checker.

Für Unternehmen, die das Potenzial von SEO abschätzen möchten, empfehle ich einen Blick in den Google Keyword-Planer. Dort gibt man ein paar Begriffe ein, die von der Zielgruppe gesucht werden könnten, und schaut, ob diese Suchvolumen haben. Das ist zwar nur ein erster Schritt, aber diese Form der Online-Marktanalyse ist sehr aufschlussreich. Mit Vorsicht sollte man die vielen kostenlosen SEO-Bewertungs-Tools genießen. Diese untersuchen meist nur sehr einfache Indizien und schließen dann auf irgendeine Bewertung.

Lesen Sie morgen im zweiten Teil des Interviews, welche Fehler Sie bei der Suchmaschinenoptimierung vermeiden sollen – und wie Sie einen Kampagnenerfolg messen können.

 

sebastian_erlhofer_120x120 Sebastian Erlhofer (34) ist begeisterter Online-Marketer mit Fokus auf Suchmaschinenoptimierung. Er gründete 2002 aus dem
Medienwissenschaftsstudium heraus die Internetagentur mindshape und betreut mit 10 Mitarbeitern mittelständische Unternehmen. Im Jahr 2014 hat er das Standardwerk „Suchmaschinen-Optimierung“ in der siebten Auflage herausgebracht.

1 Kommentar
  • Florian vom OnpageDoc 17. August 2014 13:36

    Sehr schöner Artikel und bringt es auf den Punkt. Allerdings frage ich mich ob es nur ein rein deutsches Problem ist, eher zu sparen als in Marketing Geld zu stecken. Jedes Unternehmen weiß wie wichtig es ist Geld in Werbung zu stecken. Trotzdem wird sich mit Hand und Füßen dagegen gewehrt und als SEO Agentur z.B. muss man Interessenten überzeugen, warum es wichtig ist. Jeder normal denkende Unternehmer sollte sich doch eher darauf konzentrieren die richtige Agentur zu finden statt über Budgets und / ob etc. zu diskutieren. Dass sie dann bei Spezialagenturen für 100 Euro nur über den Tisch gezogen werden, sollte doch jedem bewusst sein. Ich gehe doch auch nicht in ein Schnellrestaurant und erwarte das beste Steak meines Lebens.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.