IT+Technik Suchmaschinen: Tipps und Tricks vom SEO-Stammtisch

  • Serie
stammtisch, Tisch, Meeting, Konferenz, online, Web, Computer, Start-up, Brainstorming, Büro, Schreibtisch, Suchmaschine

© Rawpixel - Fotolia.com

Suchmaschinenoptimierung ist ein komplexes Feld. Und bei Fragen geht eigentlich nichts über den persönlichen Austausch. Sogenannte SEO-Stammtische wollen dafür eine Plattform bieten. impulse hat ein Treffen in Berlin-Schöneberg besucht.

Ein Stammtisch braucht seinen festen Platz. Die SEO-Gruppe in Berlin hat ihren Tisch in der Pizzeria La Piano in Schöneberg gefunden. Die lange Tafel steht hinten links im Restaurant, abseits vom Trubel der Terrasse und der Fensterplätze. Seit über zwei Jahren trifft sich an diesem Tisch einmal im Monat ein buntes Publikum aus Studenten, Angestellten und Selbstständigen. Alle verbindet der Wunsch, besser zu verstehen, wie Suchmaschinen funktionieren.

Stammtische, zu denen Menschen aus den unterschiedlichsten Geschäftsbereichen kommen, bieten die sonst seltene Gelegenheit, sich offen über Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, auszutauschen. Und auch Profis verraten hier ab und an Tipps, die sie sonst gerne für sich behalten. In ganz Deutschland gibt es zahlreiche Gruppen, die sich mit dem Thema beschäftigen, unter anderem den SEO-Stammtisch in Berlin, die SEO-Nomaden in München und den SEO-Stammtisch in Hamburg.

Anzeige

Im Home Office fehlt der Austausch

Das erste Treffen des Berliner Stammtischs fand Januar 2012 statt. „Damals hatte ich alle Teilnehmer eines früheren Weiterbildungskurses angeschrieben, ob sie Interesse an einem regelmäßigen Treffen hätten. Angetrieben hat mich meine neue selbstständige Tätigkeit“, sagt Initiatorin Rosali Ziller. „Ich habe alleine im Home Office gearbeitet, was mich weitgehend von der Außenwelt isolierte.“ Der Austausch sei einfach zu kurz gekommen. „Zu dem ersten Treffen erschienen fünf Leute“, sagt die 46-Jähirge, die eine eigene Website betreibt.

Anfangs habe jeder eingebracht, was ihn gerade beschäftigte. „Es ging um die Jobsuche nach der Weiterbildung oder erste Anlaufschwierigkeiten bei der Selbstständigkeit“, erinnert sich Ziller. Jetzt recherchiere sie oft vorab ein Thema und drucke ein, zwei Seiten als Gesprächsgrundlage für alle Teilnehmer aus.

Organisation über Social Media

Die lose Gruppe hält Ziller über Social Media zusammen. „Es wurde mir zu zeitaufwendig, die Leute einzeln per E-Mail anzuschreiben, deshalb habe ich im April 2013 eine XING-Gruppe für den Stammtisch gegründet“, so Ziller. Seit Juni 2013 kommuniziert die SEO-Stammtischgruppe über Facebook. Inzwischen zählt sie 72 Mitglieder. Aber nicht alle nehmen auch an den Treffen teil, vielen tauschen online einfach Posts und Kommentare aus.

In Berlin Schöneberg steht an diesem Abend das Thema „mobile Websites“ auf der Agenda. Kurz nach 18 Uhr treffen die ersten Leute ein. Der harte Kern der Gruppe besteht aus rund acht Personen. Doch bevor es zum offiziellen Thema kommt, wird Aktuelles wild gemischt besprochen: ein neuer Whistleblower in den USA, Sicherheitslücken im Netz – und wo bekommt man eigentlich gut optimierte SEO-Texte her? „Wir sprechen natürlich auch über Gott und die Welt, nicht nur über SEO“, sagt Initiatorin Ziller. „Ich verbringe dort schließlich meine Freizeit und möchte nicht unter Leistungsdruck stehen.“ Manchmal kämen zwar Leute zu Werbe- oder Profilierungszwecken vorbei – aber die sehe man dann meistens auch nicht wieder.

 

Einblick in die Stammtisch-Welt: Berliner Teilnehmer und ihre SEO-Tipps für Unternehmer

Rosali ZillerRosali Ziller (46) hat den SEO-Stammtisch in Berlin initiiert. Auf ihrer Website http://heimtest-schnelltests.de informiert sie über Gesundheitstests, die man online bestellen und zu Hause durchführen kann. Zum Stammtisch kommt sie „weil ich mich gerne mit anderen über einschlägige Themen austausche, weil mir die Leute über die Zeit ans Herz gewachsen sind und weil ich auf dem Heimweg meistens gute Laune habe“, erzählt sie.

SEO-Tipps für Unternehmer: „Wichtig ist es, aussagekräftige Kennzahlen zu definieren und regelmäßig auszuwerten, um Optimierungspotenziale zu erkennen. Daraus kann man konkrete Handlungsmaßnahmen ableiten. Um über SEO-Entwicklungen, Tools und Technologien auf dem Laufenden zu bleiben, ist ein Treffen wie der SEO-Stammtisch ideal“, sagt Rosali Ziller. Ihrer Meinung nach geht der SEO-Trend stark in Richtung mobile Websites und Apps, lokales SEO und stärker nutzerorientierten Content, sprich Inhalt.

 

benoit romefortBenoît Romefort (53) ist seit Jahren festes Mitglied des SEO-Stammtischs. Der gebürtige Franzose und Wahlberliner führt zwei Online-Shops, in denen er hochwertige Küchenaccessoires aus Frankreich verkauft: www.gourmet-web.de und www.gourmet-web.com. „Im Bereich SEO habe ich gemeinsam mit anderen SEO-Stammtisch-Besuchern Weiterbildungen gemacht“, erzählt Romefort.

Seine SEO-Tipps für Unternehmer: „Man muss seine Nische finden und eine sorgfältige Analyse der Keywords, also der Schlüsselbegriffe, durchführen und dafür guten Inhalt schreiben. Ein Profi-Shopsystem mit integrierter SEO-Technik ist wichtig, ich benutze das Shopsystem JTL. Um aktuelle Daten auszuwerten, nutze ich Google Analytics. Ich glaube, SEO ist ein experimentelles Feld. Man muss viel ausprobieren, beobachten und die Konkurrenz kennen.“

 

Thomas VeitThomas Veit (35) ist seit einem Jahr Mitglied beim SEO-Stammtisch. Als Head of Account Management arbeitet er seit einigen Jahren in der Online-Marketing-Branche. „Ich wollte gerne über den Tellerrand hinausschauen und Gleichgesinnte treffen, die ihre eigenen Projekte verwirklichen“, erzählt Veit. Als weiteres Standbein hat er gemeinsam mit seinen Brüdern, die ein Restaurant betreiben, den Onlineshop www.gourmet-shop-veit.de für Weine und Feinkost aufgebaut.

Seine SEO-Tipps für Unternehmer: „Backlinks, also Links von anderen Seiten zu meiner Seite, sind weniger wichtig als früher. Hier kommt es auf die Mischung an. Wenn man einen Link auf einer inhaltsrelevanten Seite bekommen kann, sollte man ihn auf jeden Fall nehmen. Zudem wird die Qualität und die Aktualität des Seiteninhalts an Wichtigkeit gewinnen. Der Content muss zur Seite passen und die Besucher ansprechen. Den Erfolg oder Misserfolg von SEO-Maßnahmen sollte man zum Beispiel mit Google Analytics messen, denn nur so kann man sichergehen, dass es langfristig die richtige Strategie ist. Von Trends sollte man sich nicht zu sehr beeindrucken lassen. Was heute das Wichtigste und Beste in der Szene zu sein scheint, kann morgen schon das Grundnahrungsmittel eines neuen Tierchens aus dem Google-Zoo sein“, sagt Veit.

 

ayham _bayramAyhan Bayram (38) ist seit zwei Jahren Mitglied beim SEO-Stammtisch in Berlin. Er führt unter anderem die Seite www.kauf-auf-rechnung24.com, eine Themenseite für Markenshops, die die Zahlungsart Rechnungskauf anbieten. „Deutschland ist das einzige Land weltweit, wo diese Zahlart angeboten wird. Insbesondere ältere Online-Einkäufer bevorzugen diese Möglichkeit“, erzählt Bayram. Entstanden sei das Projekt bei einer Keywordrecherche, bei der ihm aufgefallen sei, dass viele Internetnutzer zu diesem Thema Informationen suchen. 2012 wurde das Projekt durch das Penguin-Update von Google wegen zu vieler Links abgestraft.

Seine SEO-Tipps für Unternehmer: „Das Suchmaschinenmarketing muss qualitativ gut durchdacht sein. Dumpfes Backlinken ist meines Erachtens zu Ende. Stattdessen gilt Qualität, Qualität und nochmals Qualität. Wenn eine Webseite den Besuchern keinen echten Mehrwert bietet, ist diese zwangsläufig zum Scheitern verdammt. Qualität definiert sich für mich in einer übersichtlichen, funktionellen und ansprechenden Seite. Informativer Content und dazu passende Grafiken oder Videoelemente. Zum Controlling nutze ich die Xovi und die Firefox Addons SeoQuake, Seerobots und Search Status.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.