IT+Technik Vom Fax zur Digitalisierung zum Digitalen Durchstarten

  • Serie
620_logo-facebook

© facebook

Über Jahrzehnte hat impulse Unternehmer bei technologischen Umbrüchen begleitet – heute spricht man von Digitaler Revolution. Und auch hier ist impulse verlässlicher Begleiter, Ratgeber und #impulsgeber. Deswegen sind wir Partner der Facebook Initiative "Digital Durchstarten".

Wir alle erleben Tag täglich, dass eine dramatische Verschiebung unserer Gewohnheiten stattfindet: die Art, wie wir einkaufen, wie wir miteinander in Kontakt treten und die Art, wie wir auf Informationen zugreifen. Alles hat sich extrem schnell gewandelt. Ich selbst habe mit ICQ angefangen, habe die Anfänge der SMS erlebt und nutzte StudiVZ – alles drei ist bereits Vergangenheit. Von dem Comeback von ICQ einmal abgesehen. Heute nutze ich täglich Facebook, twittere, wenn ich Zeit oder etwas Relevantes zu sagen habe, chatte über verschiedene Tools – eines wird dabei immer deutlicher: Ich nutze alle Tools immer stärker mobil.

Aber es geht nicht nur um mich persönlich, sondern vor allem um die Unternehmen. Für diese ergeben sich eine Vielzahl an Herausforderungen – deswegen spricht man, glaube ich, so gerne von Revolution. Unternehmende brauchen neue Fähigkeiten, ein Verständnis für die Märkte in den digitalen Kanälen und nicht zuletzt: eine klare Strategie. Kurz gesagt, wir müssen als Unternehmer unser Geschäft auf ein neues Level bringen.

Aber wo steht Deutschland bei der Digitalisierung eigentlich?

Nach dem Index Digital Economy & Society Index (DESI) der Europäischen Kommission ist Deutschland in Europa auf einem sehr guten Weg:

  • 84% der Deutschen sind regelmäßige Nutzer des Internets, europaweit sind es nur 76%.
  • Sie besitzen auch im Durchschnitt höhere digitale Fähigkeiten.
  • Wachstum findet derzeit vor allem in Sozialen Netzwerken statt.
  • Deutsche shoppen im europäischen Vergleich überdurchschnittlich viel online.

impulse begleitet Unternehmer bei diesem Thema nun seit 36 Jahren: „Mein Computer hat 30.000 Mark gespart … und nur 12.000 gekostet“, lautete die Schlagzeile auf dem impulse-Cover im Herbst 1980. Als Investitionssumme für Mittelständler machte impulse damals 20.000 Mark aus. Der Entscheidungsrahmen bestand aus zwei Optionen: selber entwickeln oder Produkte einkaufen. Im Zentrum der Geschichte stand damals der Elektronikhersteller Johann Mentzer und sein Sohn Sven. Sie entwickelten für ihr Unternehmen eine Lösung für die Logistik und Lagerverwaltung und machten nebenbei ein Geschäft daraus, diese an andere Unternehmen zu verkaufen.

Kaufmännisch betrachtet sprechen wir damals wie heute nicht von einer Revolution, sondern von einer Investition – wir sprechen nicht über Magie, sondern über Handwerkszeug. Es geht nicht um Herausforderung, sondern um Chancen. Es geht also wie immer um Impulse, Ideen und wie man sie umsetzt. Deswegen sind wir Partner der Initiative von Facebook geworden, zum Thema Digital Durchstarten, zu der Sie sich kostenfrei als Unternehmer anmelden können. Sie treffen dort Unternehmer und Experten die Ihnen impulse geben wollen für Ihr Digitales Geschäft. Ich freue mich Sie da zu treffen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.