ANZEIGE                                       der Inhalt dieses Beitrags stammt von

Anzeige Wie Sie die Tücken des Projektmanagements meistern

  • Serie
Das magische Dreieck im Projektmanagement

Das magische Dreieck im Projektmanagement© Antrieb Mittelstand

Große Projekte? Alltagsgeschäft für Sie und Ihr Unternehmen. Aber Hand aufs Herz: Sprengen die mitunter auch bei Ihnen den Zeit- und Kostenrahmen? Unser Tipp: Projektmanagement-Software aus der Cloud.

70 Prozent aller Projekte brauchen bis zur Fertigstellung länger als vereinbart. Und jedes sechste Projekt überschreitet das Budget um satte 200 Prozent. Das fanden Forscher der Universität Oxford und des Beratungshauses McKinsey in einer Untersuchung heraus.

Die Gründe? Vielfältig – aber oft sind eine oder gleich mehrere der folgenden Fallen daran schuld.

Falle Nummer 1: Das Magische Dreieck

Stellen Sie sich ein Projekt vor Ihrem geistigen Auge als ein Dreieck vor. Die Parameter Geld, Zeit und Qualität besetzen jeweils eine Ecke. Das Problem: Wenn Sie an einer Dimension etwas verändern, verschieben sich auch die anderen beiden. Und leider stehen die Drei in Konkurrenz. Ein Beispiel: Die Zeit wird knapp. Deshalb setzen Sie mehr Mitarbeiter ein. Und schon wird das ganze Vorhaben teurer.

Schicksal? Nein. Sie brauchen eine Software, die alle drei Bezugsgrößen stets im Blick behält. Wie zum Beispiel die Software projecterus vom Business Marketplace der Telekom. Deren umfassende Fortschrittsanalyse berücksichtigt alle drei Parameter.

Falle Nummer 2: Ihre Mitarbeiter fühlen sich nicht informiert

Nur ein Projektleiter, der transparent informiert, ist ein guter Projektleiter. Werkzeuge aus der Cloud helfen ihm dabei. Zum Beispiel Dokumentenmanagement-Systeme. Hier bietet der Business Marketplace der Telekom mit Box, SAPERION fileNshare oder HiDrivePro Systeme, die alle Daten auf einer digitalen Plattform zusammenführen. Damit sind Ihre Teammitglieder immer im Bild – sie kennen den aktuellen Stand, wo immer sie sich auch befinden. Ob im Büro vor dem Rechner oder unterwegs am Tablet oder Smartphone. Soziale Netzwerke wie TeamLike oder die Videoplattform iMeet überbrücken räumliche Distanzen. Ihre Beschäftigten sind sich damit immer nah – auch wenn viele Kilometer zwischen ihnen liegen.

Falle Nummer 3: Excel-Pingpong.

Excel ist erste Wahl für die Tabellenkalkulation. In großen Projekten kann das Tool Ihre Beschäftigten jedoch an den Rand des Wahnsinns treiben. Immer dann, wenn viele In- und Externe daran beteiligt sind. Dann werden x Versionen der Tabellen hin- und hergeschickt. Irgendwann durchblickt keiner mehr das Excel-Pingpong. Auch hier bietet sich als Alternative projecterus an. Per Drag-and-Drop können Sie Projekte intuitiv planen und verwalten. Jeder Beteiligte sieht auf einer Liste, was er bis wann zu tun hat. Auch der Fertigstellungsgrad und die geleisteten Arbeitszeiten sind hinterlegt. Sie brauchen eine Auswertung? Die haben Sie per Knopfdruck ganz fix.

Falle Nummer 4: Der menschliche Faktor

Mit der genannten Cloudsoftware lassen sich die meisten Untiefen des Projektmanagements umschiffen. Jetzt brauchen Sie nur noch eins: menschliches Gespür. Projekte leben von den kommunikativen Fähigkeiten der Beteiligten. Wer erfolgreich sein möchte, muss eine Fehlerkultur etablieren, in der keiner der Beschäftigten mit seiner Kritik hinterm Berg hält. Sonst tappen Sie in die Wassermelonen-Falle. Da leuchtet von außen alles grün – also alles okay. Sobald Sie aber das Projekt auseinandernehmen, sehen Sie rot.

 

Projektmanagement-Software auf dem Business Marketplace:
https://portal.telekomcloud.com/kategorie/projektmanagement/
https://blog.telekomcloud.com/category/software/projektmanagement/

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.