3-Sterne-Restaurants in Deutschland Die besten Adressen im Guide Michelin 2016

Zehn 3-Sterne-Restaurants listet der Guide Michelin 2016 - darunter einen Neuzugang. Welche Köche sich jetzt mit der höchsten Auszeichnung schmücken dürfen.

Dank Kevin Fehling darf sich nun auch Hamburg über ein Drei-Sterne-Restaurant freuen. Die Gourmetbibel Guide Michelin hebt sein frisch eröffnete „The Table“ in die Liga der Spitzenrestaurants. Für den 38-jährigen Koch ist es allerdings nicht die erste 3-Sterne-Auszeichnung. Mit dem „La Belle Epoque“ in Lübeck-Travemünde bekam Fehling bereits 2013 seinen dritten Stern. „In Kevin Fehlings beeindruckendem neuen Restaurant wird jedes Gericht zu einem emotionalen Erlebnis. Seine Küche ist geprägt durch perfekte Technik und weiß immer wieder aufs Neue zu überraschen“, sagte Michael Ellis, internationaler Direktor des Guide Michelin.

Obwohl der Norden und der Osten Deutschlands kulinarisch langsam aufholen, gibt es im Südwesten Deutschlands immer noch die meisten Sterne-Restaurants. Vor allem Baden-Württemberg und Bayern schneiden sehr gut ab. In Baden-Württemberg gibt es inzwischen 74 Sterne-Restaurants, in Bayern 49 und in NRW 45 Restaurants mit Spitzenbewertung.

Anzeige

Insgesamt gibt es nun 290 Sterne-Restaurants in Deutschland, acht mehr als im vergangenen Jahr. Damit liegt Deutschland im europäischen Ranking hinter Frankreich auf Platz zwei. Die höchste Wertung von drei Sternen erhielten in diesem Jahr zehn deutsche Restaurants, eins weniger als 2015. Weltweit tragen nur etwa 100 Restaurants diese Auszeichnung.

impulse-Akademie: Strategie & Inspiration für Ihr Unternehmen
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.