Leben Chinese lädt 6400 Mitarbeiter zum Luxusurlaub ein

Endlich in Nizza: Der chinesische Unternehmer Li Jinyuan hatte 6200 Mitarbeiter zum Urlaub nach Frankreich eingeladen.

Endlich in Nizza: Der chinesische Unternehmer Li Jinyuan hatte 6200 Mitarbeiter zum Urlaub nach Frankreich eingeladen.

Grillfest? Hochseilgarten? Fahrradtour? Ein chinesischer Unternehmen hatte für den Betriebsausflug Größeres im Sinn. Er lud seine Belegschaft zum Frankreichurlaub ein – 6400 Mitarbeiter.

Diese Reisegruppe sprengt alle Rekorde. Weil sein Unternehmen 20 Jahre alt wird, hat der chinesische Geschäftsmann Li Jinyan rund die Hälfte seiner Belegschaft zu einem einwöchigen Luxustrip nach Frankreich eingeladen. Und zwar alle gleichzeitig.

Insgesamt nahm der Milliardär 6400 Mitarbeiter mit in den Urlaub. Damit die es nach Paris schafften, wurden 146 Reisebusse gechartert. Die Gäste aus Fernost nächtigten in insgesamt 140 Hotels. Mindestanforderung: Vier Sterne. Damit alle die Mona Lisa sehen konnten, wurde der Louvre für einen Vormittag angemietet.

Anzeige

Ein TGV reicht nicht aus

Nach dem Parisbesuch ging es für die Truppe weiter nach Südfrankreich. Um alle nach Nizza zu bringen, reichte der reguläre TGV nicht aus. Li Li Jinyan musste zusätzliche Züge anmieten. Weil es in Cannes nicht genügend Luxusherbergen gab, mussten einige Mitarbeiter nach Monaco ausweichen.

Das Guiness-Buch der Rekorde will die Reisegruppe in die nächste Ausgabe aufnehmen. Auf der Promenade des Anglais in Nizza bildeten sie eine riesige Menschenkette und formen den Satz: „Tiens‘ Traum ist Nizza an der Cote d’Azure“.

Tien heißt das Unternehmen, für das sie arbeiten. Der Mischkonzern macht unter anderem Geschäfte mit Biotechnologie, im E-Business, in der Kosmetikbranche und mit Immobilien. Der Konzern machte seinen Gründer Li zum Multimilliardär. Die kolportierten 13 Millionen Euro für den Betriebsausflug kann er sich also durchaus leisten.

nb

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.