Leben Die Filme der kommenden Woche

Vom bildgewaltigen Cannes-Gewinner "Winterschlaf" bis zum Ende der "Mittelerde-Saga": impulse.de zeigt die Kinostarts der kommenden Woche.

„Die Schlacht der Fünf Heere“ beendet Jacksons Mittelerde-Reihe

Die „Hobbit“-Trilogie ist komplett: Starregisseur Peter Jackson schickt zum Abschluss Zwerge, Elben, Menschen und Orks in einen dramatischen Kampf. Nach dem Sieg über den Drachen Smaug streiten sie um den riesigen Zwergenschatz, doch dann steht die Zukunft von ganz Mittelerde auf dem Spiel. Mit dabei sind wieder Ian McKellen als Zauberer Gandalf und Orlando Bloom als Elbenkrieger Legolas. „Die Schlacht der fünf Heere“ beendet nicht nur die Geschichte um Hobbit Bilbo Beutlin (Martin Freeman). Auch die sechsteilige Mittelerde-Saga aus „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“, an der Jackson 16 Jahre lang gearbeitet hat, ist damit abgeschlossen.

  • Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere, USA 2014,144 Min.
  • FSK ab 12
  • von Peter Jackson
  • mit Sir Ian McKellen, Martin Freeman, Richard Armitage

 


 

„Winterschlaf“: Bildgewaltiger Cannes-Gewinner

In der abgelegenen türkischen Region Kappadokien führt der Ex-Schauspieler und Intellektuelle Aydin (Haluk Bilginer) zusammen mit seiner deutlich jüngeren Frau Nihal (Melisa Sözen) und seiner geschiedenen Schwester Necla (Demet Akbag) ein Hotel. Der selbstgerechte, wohlhabende Aydin hat Ärger mit den Dorfbewohnern, sein Buchprojekt kommt nicht voran und die Ehe kriselt. In kunstvoll komponierten Einstelllungen entwirft der Film des türkischen Regisseurs Nuri Bilge Ceylan das elegische Bild einer Lebenskrise. Beim diesjährigen Filmfestival in Cannes gewann „Winterschlaf“ die Goldene Palme.

  • Winterschlaf, Türkei 2014, 196 Min.
  • FSK ab 6
  • von Nuri Bilge Ceylan
  • mit Haluk Bilginer, Melisa Sözen

 


 

„#Zeitgeist“ – Starbesetzte Tragikomödie im digitalen Zeitalter

Nach erfolgreichen Tragikomödien wie „Juno“ und „Up in the Air“ nimmt Jason Reitman in „#Zeitgeist“ nun Freundschaften, Liebe und Sex im digitalen Zeitalter unter die Lupe. In dem Ensemblefilm verknüpft er die Schicksale mehrerer Familien in einer komplett vernetzten Welt. Adam Sandler spielt einen Fan von Online-Porn, Ansel Elmgort einen Teenager im Videospiel-Fieber, Jennifer Garner eine kontrollierende Mutter, die jeden Schritt ihrer Tochter überwacht. Reitmans Beobachtungen provozieren, amüsieren und rütteln gleichzeitig auf. Die Vorlage für „#Zeitgeist“ ist der Kultroman „Men, Women & Children“ von US-Autor Chad Kultgen.

  • #Zeitgeist, USA 2014, 116 Min.
  • FSK o.A.
  • von Jason Reitman
  • mit Jennifer Garner, Adam Sandler, Ansel Elgort, Judy Greer

 


 

Drama „Timbuktu“: Willkür von Fundamentalisten

Geschichten wie diese dominieren seit Monaten die Nachrichten: Islamistische Fundamentalisten unterdücken und drangsalieren die Bewohner einer kleinen Stadt. Von wahren Ereignissen inspiriert, erzählt der Film „Timbuktu“ nun von einem solchen Alltag in Afrika. Doch trotz der Parallelen zu erschreckenden aktuellen Ereignissen macht das Werk auch Hoffnung, zeigt es doch, wie sich die Menschen gegen die Herrschaft der selbst ernannten Polizei auflehnen. Für Regisseur Abderrahmane Sissako aus Mauretanien war die Steinigung eines Paares im Jahr 2012 der Ausgangspunkt für den Film. Auch in „Timbuktu“ thematisiert er solch eine Steinigung.

  • Timbuktu, Frankreich, Mauretanien u.a. 2014, 97 Min.
  • FSK ab 12
  • von Abderrahmane Sissako
  • mit Pino Desperado, Toulou Kiki, Abel Jafry

 


 

„The Loft“: Remake des belgischen Erfolgsthrillers

Sie sind beste Freunde, und sie sind verheiratet. Für den bequemen Seitensprung zwischendurch mieten fünf Männer ein luxuriöses Loft an. Es gibt nur fünf Schlüssel. Als eines Morgens eine ermordete Frau im Bett liegt, verdächtigt bald der eine den anderen. Aus guten Kumpels werden Gejagte, die sich gegenseitig an den Rand des Abgrunds bringen. Der fintenreiche Whodunit-Thriller ist ein Hollywood-Remake des belgischen Erfolgsfilms „Loft – Tödliche Affären“ von 2008. Regie führte wie schon beim Original der Belgier Eric van Looy.

  • The Loft, USA 2014, 104 Min.
  • FSK ab 16
  • von Eric van Looy
  • mit Matthias Schoenaerts, James Marsden, Wentworth Miller
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.