Leben Die Queen hat Stress mit dem Personal

Muss sich auch mit 90 Jahren noch mit dem Personal rumschlagen: Queen Elizabeth II.

Muss sich auch mit 90 Jahren noch mit dem Personal rumschlagen: Queen Elizabeth II.

Die Wärter haben genug: Touristen durchs Schloss führen, beim Übersetzen helfen - und das ohne extra Bezahlung? Dem britischen Königshaus droht ein Arbeitskampf.

Elizabeth II ist nicht nur britische Königin, sondern auch Arbeitgeberin ihres umfassenden Hofstabs. Und man kann nicht sagen, dass die Mitarbeiterzufriedenheit im Hause Windsor gerade besonders gut ist.

75 Wärter und Ordnungskräfte haben die Nase voll: Sie müssen Extra-Aufgaben übernehmen, etwa Touristen durchs Schloss führen, werden dafür aber nicht extra bezahlt. Ab Ende April muss sich das britische Königshaus daher womöglich erstmals einem Arbeitskampf stellen. 84 Prozent der Teilnehmer an einer Urabstimmung hätten für den Arbeitskampf gestimmt, teilte die Gewerkschaft PCS am Mittwoch mit.

Anzeige

Wärter planen Bummelstreik

Die Wärter wollen nicht komplett streiken, sondern nur noch Dienst nach Vorschrift machen. Die Extraaufgaben wollen sie nicht mehr übernehmen.

Windsor Castle ist fast 1000 Jahre alt und gehört zu den größten Touristenattraktionen des Landes. Das Schloss ist einer der offiziellen Wohnsitze von Elizabeth II. Jedes Jahr führt das Personal mehr als eine Million Besucher die königliche Residenz. Die Gewerkschaft gab an, dass durch den Bummelstreik das Tourismusgeschäft start beeinträchtigt werde. Die Schlossverwaltung gab sich hingegen gelassen: Die Besuche würden den möglichen Streik gar nicht bemerken.

nb/dpa

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.