Leben Forbes-Liste 2015: Die reichsten Deutschen

Der reichste Deutsche dürfte den Menschen meisten unbekannt sein: Laut Forbes-Liste 2015 ist es der Industrieunternehmer Georg Schaeffler. Wer es noch auf die Liste geschafft hat.

Reich wird reicher. Die Wirtschaftskrise kann den vermögendsten Menschen der Welt nichts anhaben. Laut der aktuellen Forbes-Liste gibt es weltweit 1826 Milliardäre. Vergangenes Jahr waren es noch fast 200 weniger.

Die beste Strategie, reich zu werden, ist, ein Unternehmen zu gründen – oder eines zu erben. Auf der Weltrangliste steht Microsoft-Gründer Bill Gates wieder ganz oben. Geschätztes Vermögen: 79,2 Milliarden Dollar, beziehungsweise gut 70 Milliarden Euro. Und nochmal ausgeschrieben: 70.000.000.000 Euro. Wer die zehn reichsten Menschen des Planeten sind, lesen Sie hier.

Auch die reichsten Deutschen sind Unternehmer. Erstmals an der Spitze: Georg Schaeffler. Er ist seit Geburt reich und Aufsichtsratschef der Schaeffler AG sowie Gesellschafter der Schaeffler Gruppe, eines der größten europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz. Laut Forbes-Schätzung soll Schaeffler 26,9 Milliarden Dollar (24 Milliarden Euro) schwer sein. Weltweit liegt er damit auf Rang 21. Es folgen die Erben des verstorbenen Aldi-Gründers Karl Albrecht mit 21,3 Milliarden Dollar (19 Mrd. Euro).

Die reichste Frau der Welt kommt aus den USA

Unter den Superreichen gibt es wenige Frauen – immerhin werden es laut Forbes aber mehr. 197 Milliardärinnen gibt es demnach derzeit weltweit, im Vorjahr waren es noch 172. Reichste Frau der Welt ist laut Forbes-Liste Christy Walton, Witwe von John Walton, Sohn des Gründers der Supermarktkette Wal-Mart.

Die reichsten Deutschen



© Mike Mozart / flickr / Lizenz: CC BY 2.0; Thomas Schlosser / flickr / Lizenz: CC BY 2.0; Sammy Zimmermanns / flickr / Lizenz: CC BY 2.0; dpa picture alliance (3); Aegaeon / wikimedia commons / Lizenz: CC BY-SA 3.0; Monster4711 / wikimedia commons / Lizenz: CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0; Epic-chair / flickr / Lizenz: CC-BY-SA-3.0

2 Kommentare
  • Hermkes 10. März 2015 08:16

    schlimm genug, daß die wie Heilsbringer angestarrt, bewundert und gefeiert werden, derweil die Ursache allen Übels in der Welt sind, denn die werden nie genug haben – um jeden Preis.

  • Sabine 8. März 2015 20:37

    …und bei den Mitarbeitern wird jeder Cent gespaart.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.