Leben Mauerfall vor 25 Jahren: Leuchtende Ballone und Bürgerfest in Berlin

Ein Straßenmusiker vor der East Side Gallery in Berlin: Entlang des ehemaligen Verlaufs der Berliner Mauer sind zahlreiche Ballonstelen aufgestellt sind. Die Laternen sind Teil des Projekts "Lichtgrenze 2014" zum 25. Jahrestag des Mauerfalls am 09.11.2014.

Ein Straßenmusiker vor der East Side Gallery in Berlin: Entlang des ehemaligen Verlaufs der Berliner Mauer sind zahlreiche Ballonstelen aufgestellt sind. Die Laternen sind Teil des Projekts "Lichtgrenze 2014" zum 25. Jahrestag des Mauerfalls am 09.11.2014.© dpa

Berlin will mit einem riesigen Programm an den Mauerfall vom 9. November 1989 erinnern. Ein Überblick über die Highlights in der Hauptstadt.

Gemeinsam mit Gästen aus aller Welt feiert Berlin an diesem Wochenende den Fall der Mauer vor 25 Jahren. Ein umfangreiches Programm ist vorbereitet. Als emotionaler Höhepunkt werden am Abend des 9. November rund 8000 leuchtende Ballone in den Abendhimmel über der deutschen Hauptstadt steigen.

Freitag, 7. November:

Anzeige

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) startet um 16.45 Uhr die BALLONKETTE an der Marschallbrücke ganz in der Nähe des Reichstages. Die Lichtinstallation zeichnet auf rund 15 Kilometern den Verlauf der Mauer von der Bornholmer Straße über das Brandenburger Tor bis zur Oberbaumbrücke nach. Entlang der Strecke gibt es bis Sonntag Führungen, Gespräche mit Zeitzeugen, Aussichtspunkte und Infotafeln.

Auch der frühere sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow wird in der deutschen Hauptstadt erwartet. Er wird um 17.00 Uhr am früheren Grenzkontrollpunkt CHECKPOINT CHARLIE an der Friedrichstraße die Senats-Ausstellung in der BlackBox zum Kalten Krieg besuchen. Auf eine Hauswand wird ein Filmzusammenschnitt zu Gorbatschows Rolle bei der Wiedervereinigung projiziert.

Samstag, 8. November

Den ganzen Tag über werden entlang der BALLONKETTE tausende Besucher erwartet.

Bei einem SYMPOSIUM diskutieren ab 10.00 Uhr der frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) und Michail Gorbatschow. Der einstige Sowjet-Politiker wird am Abend auch bei einer Gala im Hotel Adlon erwartet.

Am Abend hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gleich zwei Auftritte. Sie wird bei der FALLING WALLS CONFERENCE in der Neuen Nationalgalerie eine Rede halten (19.00 Uhr) und anschließend ein Biermann-Konzert im BERLINER ENSEMBLE (20.00 Uhr) eröffnen.

Sonntag, 9. November

Der Bund und das Land Berlin gedenken der Mauer-Opfer in der zentralen MAUER-GEDENKSTÄTTE auf dem früheren Todesstreifen an der Bernauer Straße. Merkel, Wowereit und Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) nehmen an einem ökumenischen Gottesdienst in der Kapelle der Versöhnung teil. An der Hinterlandmauer der einstigen Grenzanlage werden Rosen niedergelegt. Merkel eröffnet dann die neue Dauerausstellung der Gedenkstätte mit Rede und Rundgang. Ab 14.00 Uhr haben die Bürger Zutritt, können das Geschehen aber zuvor auf großen Videoschirmen verfolgen.

Beim Festakt des Landes Berlin im KONZERTHAUS am Gendarmenmarkt (16.00 Uhr) spricht der Präsident des EU-Parlaments, Martin Schulz. Neben Merkel wird auch Bundespräsident Joachim Gauck kommen.

Am BRANDENBURGER TOR startet um 14.00 Uhr das große Bürgerfest «Mut zur Freiheit». Mit Interviews, Filmen und Musik wird an die friedliche Revolution erinnert. DDR-Bürgerrechtler werden gewürdigt. Schauspieler Jan Josef Liefers führt durch das Programm. Auch Gauck und Merkel haben am Abend Zeit für das Fest am Brandenburger Tor eingeplant.

Begleitet von den Klängen der Staatskapelle unter Daniel Barenboim wird gegen 19.20 Uhr die symbolische Lichtgrenze aufgelöst. Die Ballone werden mit persönlichen Botschaften ihrer Paten aufsteigen. Die Ballone werden knapp eine halbe Stunde über Berlin aufsteigen. Danach singt Udo Lindenberg am Brandenburger Tor.

Etwa zur gleichen Zeit wird „der Kanzler der Einheit“, Helmut Kohl (CDU), bei einem Empfang der «Bild»-Zeitung mit den Botschaftern der USA, Russlands, Israels und von EU-Staaten zusammentreffen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.