Montagsblues Das hilft gegen den Montagsblues!

Montagsblues: Tipps gegen die Müdigkeit am Wochenanfang

Montagsblues: Tipps gegen die Müdigkeit am Wochenanfang© themost/Fotolia.de

Schon wieder Montag - kein Kaffee hilft und das Wochenende ist noch sooo weit weg ... Wie Sie den Wochenanfang besser überstehen: 8 Tipps gegen den Montagsblues.

Schon wieder Montag. Nach dem entspannten Wochenende ist er wieder da – der Alltag. Schlechte gelaunte Gesichter in der Bahn, im Büro und in der Kantine. Die Entspannung vom Wochenende ist schnell wieder weg. Forscher der London School of Economics fanden sogar heraus, dass an Montagen deutlich weniger geleistet wird als dienstags oder mittwochs. Lassen Sie sich nicht vom Montagsblues anstecken – wer die Arbeit richtig plant, kann auch schon montags produktiv arbeiten.

Acht Tipps gegen den Montagsblues:

1. Den Montag langsam beginnen
Planen Sie für den Montagmorgen etwas mehr Zeit ein. Stehen Sie 15 Minuten früher auf, um in Ruhe frühstücken zu können. Sie können auch am Sonntagabend schon ihr Outfit für den nächsten Tag rauslegen und den Frühstückstisch vorbereiten. Dann haben Sie mehr Zeit für eine zweite Tasse Kaffee und müssen nicht gleich loshetzen.

Anzeige

2. Bringen Sie Ordnung in die Woche
Nutzen Sie den Montag, um die kommende Arbeitswoche zu planen. Erstellen Sie einen Wochenplan mit Deadlines und Terminen. Eine strukturierte Woche wirkt nicht mehr so bedrohlich und vollgestopft. Mit einem Wochenplan fühlt sich der Montag viel besser an.

3. Erledigen Sie etwas
Erledigen Sie am Montag direkt ein paar kleine Aufgaben. So haben Sie ein paar Punkte auf Ihrer To-Do-Liste abgeharkt und bekommen das Gefühl, bereits etwas geschafft zu haben.

4. Lassen Sie sich nicht vom Gejammer der Kollegen anstecken
Jeden Montag das Gleiche: Alle jammern über den Montag. Und die Prophezeiung erfüllt sich irgendwann von selbst. Wer mit schlechter Laune in den Montag startet, bekommt auch einen schlechten Montag. Durchbrechen Sie den Kreis. Hören Sie Musik, wünschen Sie ihren Mitarbeitern einen schönen Tag und umgeben Sie sich mit Kollegen, die gute Laune verbreiten. Sie werden sehen, der Montag ist auch nur ein ganz normaler Arbeitstag.

5. Machen Sie Aufgaben, die Spaß machen
Nehmen Sie sich für den Montag Aufgaben vor, die Ihnen leicht von der Hand gehen. In jedem Job gibt es Dinge, die etwas mehr oder etwas weniger Spaß machen. Überlegen Sie, welche interessanten Aufgaben anstehen, und planen Sie diese immer für den Montag ein.

6. Machen Sie sich weniger Druck
Es ist ganz normal, am Montag noch nicht ganz so leistungsfähig zu sein wie sonst. Machen Sie sich keinen Stress und akzeptieren Sie, dass der Montag nicht so produktiv ist wie andere Tage. Dienstag ist schließlich auch noch ein Tag.

7. Freuen Sie sich schon am Morgen auf den Feierabend
Planen Sie für den Montagabend etwas Schönes ein. Vielleicht haben Sie Lust auf einen Videoabend mit der Familie oder Sie kochen sich Ihr Lieblingsessen. Egal ob Sie sich auf einen Restaurantbesuch mit Freunden oder einen ruhigen Abend in der Badewanne freuen: Die Aussicht auf einen schönen Feierabend lässt den Montag schon viel entspannter werden.

8. Ein guter Montag beginnt schon am Freitag
Versuchen Sie am Freitag, die vergangene Woche noch einmal zu überdenken. Sind alle Aufgaben erledigt? Ist etwas liegen geblieben? Räumen Sie außerdem ihren Schreibtisch ein wenig auf. Ein klarer Wochenabschluss sorgt nicht nur für einen reibungslosen Wochenstart, sondern hilft auch dabei, am Wochenende abzuschalten.

Übrigens: Forscher der Uni Göteborg haben herausgefunden, dass der Sonntag der unbeliebteste Tag der Woche ist. Zum Glück ist heute erst Montag 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.