Management Die 10 Gebote des Networking

  • INSIDER
Dank erfolgreichem Netzwerken ist es nicht mehr einsam an der Spitze

Dank erfolgreichem Netzwerken ist es nicht mehr einsam an der Spitze© Peer-Arne Böttcher

Beziehungspflege ist das A und O für den wirtschaftlichen Erfolg, sagt Unternehmer und impulse-Blogger Peer-Arne Böttcher. Aber wie baut man Beziehungen auf - und stärkt sie dauerhaft? Seine zehn Gebote für ein erfolgreiches Networking.

Das Internet hat uns ins Zeitalter der Transparenz katapultiert.

Ehrlichkeit und Partnerschaft sind kein Luxus mehr, sondern schlichte Notwendigkeit.

Anzeige

Die wirklich erfolgreichen Unternehmen kümmern sich daher vor allem um eines: Den Menschen. Der Mensch als Kunde, Mitarbeiter, Lieferant und Partner ist zum Mittelpunkt einer „Smart Economy“ geworden.

 
Gute Beziehungen sind der wesentliche Baustein für Erfolg

Der einsame Kämpfer ist in seinen Möglichkeiten limitiert. Wir leben in einer Zeit, in der Profit nicht mehr individuell maximiert werden kann, sondern nur noch partnerschaftlich. Das bedeutet für Sie: Beziehungspflege ist das A und O für Ihren wirtschaftlichen Erfolg. Aber wie bauen Sie Beziehungen auf? Wie stärken Sie diese dauerhaft und wie managen Sie sie? „Nett Working“ allein reicht dafür nicht aus.

Ich möchte Ihnen die von mir entwickelte „Beziehungspyramide“ sowie die zehn Gebote für den erfolgreichen Beziehungsmanager an die Hand geben.

 
Die Beziehungspyramide

Die Beziehungspyramide besteht aus den Ebenen
1. Information
2. Kommunikation
3. Transaktion
4. Erfolg

Sie zeigt: Wer Erfolg haben will, braucht einen Partner, braucht Transaktion, braucht Kommunikation, braucht Information. Oder andersherum:

1. Information ist die Basis für jedes Gespräch.
2. Erst wenn wir miteinander sprechen,
können wir eine gemeinsame Idee entwickeln.
3. Eine gemeinsame Idee ist der beste Ausgangspunkt,
für erfolgreiche Geschäfte.

Wie das konkret funktioniert? Hier die 10 Gebote für den erfolgreichen Beziehungsmanager:

 
Die zehn Gebote des Networking
 
INFORMATION

1. Klares Ziel, offener Weg
• Nicht der Weg ist Ihr Ziel. Das Ziel ist das Ziel!
• Jeder Reise beginnt mit einem ersten Schritt. Aber denken Sie stets vom Ziel her: Wen oder was wollen Sie mit Ihrem letzten Schritt erreicht haben?
• Wenn Sie zum Ausgangspunkt Ihrer Reise zurück schauen: Welcher Weg hat Sie zum Ziel geführt?

 
2. Der Nullte Eindruck
• Wir alle hinterlassen Datenspuren. Informieren Sie sich im Vorfeld über Ihre Gesprächspartner.
• Denken und handeln Sie stärkenorientiert: Suchen Sie nach Gemeinsamkeiten und Ergänzungen!
• Gestalten Sie das Bild, das andere von Ihnen haben, bevor Sie sie persönlich kennenlernen.

 
3. Nicht Jäger oder Sammler, sondern Förster
• Kontaktsammler langweilen, Kontaktjäger verschrecken. Handeln Sie nachhaltig wie ein Förster!
• Kaum ein Kontakt zahlt sich sofort aus. Seien Sie zielstrebig, aber nicht hastig. Seien Sie konkret, aber nicht fordernd. Ein Förster reisst nicht jeden Baum heraus, sobald er ein wenig Geld fürs Holz einbringt. Er wird viele Bäume wachsen lassen, bis sie richtig Geld einbringen.
• Bedenken Sie stets: Gras wächst nicht schneller, indem man daran zieht. Alles braucht seine Zeit, auch der Aufbau eines einzelnen Kontaktes – und erst recht eines ganzen Netzwerks.

 
4. Digital hilft, analog entscheidet
• Digitale Telefonbücher mit Community-Funktion ersetzen kein persönliches Gespräch.
• Handle über den Bildschirm hinaus: Wenn es wichtig wird, wird es analog.
• Digitale Kontakte, die nicht analog gepflegt werden, virtualisieren sich in die Bedeutungslosigkeit.

 
KOMMUNIKATION

5. Geben und Nehmen. In dieser Reihenfolge
• Pflegen Sie das Beziehungskonto: Sie müssen einzahlen, bevor Sie abheben können. Ob Sie jemals Kredit erhalten, liegt an Ihnen.
• Langweilen Sie nicht. Bieten Sie Ihrem Gesprächspartner stets einen konkreten Nutzen und Mehrwert.
• Sagen Sie bitte und danke. Und wenn Sie nichts zu sagen haben: Sagen Sie nichts.

 
6. Bitte recht offen
• Nutzen Sie die Zeit anderer konstruktiv, aber gönnen Sie jedem Gespräch die nötige Aufwärmphase.
• Zeigen Sie geschäftliches und persönliches Interesse am Gegenüber. Seien Sie offen und wahren Sie Diskretion.
• Pflegen Sie eine ehrliche Ansprache und klare Kommunikation Ihrer Erwartungshaltung, auch wenn Sie dafür die eigene Komfortzone verlassen müssen.

Boettcher_Pyramide4beschriftet_300
 
7. Wer fragt, der führt
• Ihre Fragen bestimmen, ob und in welche Richtung die Kommunikation läuft.
• Erst Fragen verschaffen Ihnen die Informationen, die Sie brauchen, um über geschäftliche Anknüpfungspunkte zu sprechen.
• Ihre Schlüsselfrage lautet: „Wie sind Sie denn darauf gekommen?“.

 
TRANSAKTION

8. Wertschätzung ist Pflicht, Sympathie ist Kür
• Pflegen Sie Ihre Beziehungen individuell. Nicht die Anzahl Ihrer Kontakte ist entscheidend, sondern deren Qualität.
• Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl!
• Folgen Sie Ihrer Nase!

 
9. Nütze deinem Nächsten wie dir selbst
• Erfassen Sie nicht nur den Bedarf, sondern verstehen Sie die Bedürfnisse Ihres Gesprächspartners.
• Machen Sie Ihren Partner stark, dann werden Sie selber stärker.
• Glück wird größer, wenn man es teilt. Erfolg auch.

 
10. In guten wie in schlechten Zeiten
• Sagen Sie JA zum Menschen. Lassen Sie niemanden im Stich. Auch Sie könnten einmal Hilfe gebrauchen.
• Seien Sie verbindlich. Stehen Sie zu Ihrem Wort.

 
ERFOLG

Wenn Sie diese Gesetzmäßigkeiten beherzigen, führen Sie mit vielen Menschen eine erfolgreiche Beziehung. Und aus diesen vielen Einzelbeziehungen wird sich eine neue Qualität entwickeln: Ihr Netzwerk.

Dieses Netzwerk ist der entscheidende Brückenschlag zwischen den Spitzen zweier Beziehungspyramiden, die Sie zuvor persönlich aufgebaut haben. Für alle beteiligten Netzwerkpartner gilt dann: Sie befinden sich mit anderen erfolgreichen Menschen auf Augenhöhe. Sie können direkt miteinander kommunizieren und voneinander profitieren.

Ihr Schlüssel zum Aufbau eines erfolgreichen Netzwerks:
Schaffen oder nutzen Sie Anlässe zur Kontaktaufnahme mit Ihren Geschäftsfreunden. Und dann stellen Sie diese einander vor!

Die zehn Gebote des Networking von Peer-Arne Böttcher können Sie hier auch als PDF herunterladen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.