Management impulse on tour bei Fielmann: Logistik mit Durchblick

  • Serie
Ein Fielmann-Mitarbeiter bereitet am Produktionsstandort in Rathenow  Brillengläser zum Schleifen vor.

Ein Fielmann-Mitarbeiter bereitet am Produktionsstandort in Rathenow Brillengläser zum Schleifen vor.© dpa

Jede zweite Brille in Deutschland geht bei Fielmann über den Ladentisch. Besuchen Sie mit uns das Familienunternehmen, das mit ausgeklügelter Logistik fast 600 Filialen betreibt.

„Brille: Fielmann“ – so simpel der einstige Werbeslogan des Brillenherstellers ist, so aufwendig ist die Logistik. Das Familienunternehmen verkaufte 2013 über sieben Millionen Brillen, das entspricht jeder zweiten deutschen Brille. Kunden können aus über 2000 Fassungen und Gläsern mit verschiedenen Sehstärken wählen. Dafür fertigt Fielmann in Masse, bietet aber individuelle Produkte und Beratung in fast 600 Niederlassungen bundesweit. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab, von der Produktion bis zum Verkauf.

Revolution in der Brillenbranche

Anzeige

Das Hamburger Familienunternehmen wurde 1972 gegründet und führte als Erstes in der Branche eine Drei-Jahres-Garantie ein. Der Sondervertrag mit den Krankenkassen macht Fielmann national bekannt: Bei der Brille auf Rezept dürfen Kunden erstmals aus 90 Modellen wählen. Mit dem Fokus auf Vielfalt und Kundenfreundlichkeit erhöhte das Unternehmen seinen Gewinn zuletzt auf knapp 200 Millionen Euro.

Treffen Sie mit uns Günter Schmid, Fielmanns Vorstand für Materialwirtschaft und Produktion, beim Netzwerktreffen am Donnerstag, den 29. Januar, im Produktions- und Logistikzentrum der Firma im brandenburgischen Rathenow nahe Potsdam. Das Treffen startet um 10 Uhr mit einer Vorstellungsrunde. Danach begrüßt Sie Günter Schmid und führt Sie durch die Produk­tionshallen des Brillenherstellers. Nach einem gemeinsamen Mittagsimbiss diskutiert Vorstand Schmid mit Ihnen über die Be­deutung der Logistik für den Unternehmenserfolg. Abschließend wird impulse-Chefredakteur Nikolaus Förster mit Ihnen über Öffentlichkeit und Unternehmertum sprechen.

Das Netzwerktreffen ist exklusiv für impulse-Abonnenten. Bitte melden Sie sich unter Angabe der Abonummer an, entweder per Mail an ontour@impulse.de oder tele­fonisch unter 040/60 94 52 20. Anmeldeschluss ist der 15. Januar, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.