Management impulse on tour: Netzwerktreffen bei der Brauerei Riegele

Bierbrauen ist eine Kunst - und die vollführt Familie Riegele in Augsburg bereits in 5. Generation. Das Besondere: Das Brauhaus setzt bei der Produktion auf komplette Transparenz - Kunden können jeden Schritt der Produktion mit eigenen Augen sehen. impulse lädt Abonnenten exklusiv zum Netzwerktreffen ein.

Die Frage treibt viele Mittelständler um: Wie viel Einblick sollte ein Unternehmen dem Kunden gewähren? Das Brauhaus Riegele in Augsburg setzt auf Offenheit: Hier können Kunden jeden Schritt der Produktion mit eigenen Augen sehen. Warum das mehr bringt, als jedes Marketing, erläutert Sebastian Priller, Firmenchef in fünfter Generation, beim impulse-Netzwerktreffen am Montag den 8. September 2014.

Prillers Urgroßvater Sebastian Riegele übernahm das Brauhaus im Jahr 1884, es existiert aber schon seit 1386 und wurde seitdem von mehreren Familien geführt. Die Nachfolge ist bereits gesichert: Der Sohn des derzeitigen Firmenchefs, der ebenfalls Sebastian Priller heißt, ist Weltmeister der Biersomelière und bereits seit sechs Jahren im Familienunternehmen tätig. Mehr zur Brauerei Riegele erfahren Sie auf der Firmenhomepage www.riegele.de

Anzeige

Das impulse-Netzwerktreffen beginnt am 8. September 2014 um 12 Uhr mit einer Begrüßung durch den Geschäftsführer Sebastian Priller und impulse-Chefredakteur Nikolaus Förster und einer Vorstellungsrunde. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Mittagessen. Gegen 13.30 Uhr lädt der Firmenchef zu einer Betriebsbesichtigung mit Bierkultur-Führung ein. Dabei können die Teilnehmer auch einige der Bierspezialitäten kosten. Gegen 15 Uhr geht es weiter mit einem Vortrag zur Unternehmensstrategie, gefolgt von einer Diskussionsrunde zum Thema „Authentizität statt Marketing“. Der Termin endet gegen 17 Uhr.

Das Netzwerktreffen ist exklusiv für impulse-Abonnenten. Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 24. August unter Angabe Ihrer Abonummer an ontour@impulse.de oder telefonisch unter 040/60 94 52 20. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.