Management impulse on tour: Wenn der Neue Neues wagt

  • Serie
Zugang mit Chipkarte: im Gewölbekeller des Weinguts Balthasar Ress gibt es eine "Winebank"

Zugang mit Chipkarte: im Gewölbekeller des Weinguts Balthasar Ress gibt es eine "Winebank"© Unternehmen

Exklusiv für Abonnenten: impulse lädt zum Weingut Balthasar Ress an den Rhein ein. Thema des Netzwerktreffens ist, wie man es schafft, Familientradition mit Innovation zu verbinden.

Eine Nachfolge im Familienunternehmen bietet die große Chance, etwas Neues anzustoßen – so auch im 1870 gegründeten Weingut Balthasar Ress. 2010 zog sich Vater Stefan Ress auf die Position des Gesellschafters zurück, Sohn Christian Ress übernahm die Geschäftsführung. Seitdem macht das Weingut mit unkonventionellen Ideen auf sich aufmerksam – mit einem Flagshipstore in Wiesbaden, einem Weingut auf Sylt oder einer „Winebank“: einem Weinkeller, der als Lager und Verkostungsraum genutzt wird. Wer eine Chipkarte hat, kann dort seine eigenen Weine aufbewahren und sie mit Geschäftspartnern zu jeder Tages oder Nachtzeit verkosten.

Wie man es schafft, Familientradition mit Innovationen zu verbinden, ist Thema des impulse-Netzwerktreffens am 30. Januar 2014 ab 15 Uhr auf dem Weingut Balthasar Ress in Hattenheim bei Eltville am Rhein. Sie sind eingeladen, sich einen Eindruck zu verschaffen, andere Unternehmer kennenzulernen und Ideen für die eigene Firma zu entwickeln. Zum Abschluss gibt es eine Weinprobe.

Anzeige

Wir bitten bis zum 15. Januar um Ihre Anmeldung unter Angabe der Abonummer, entweder an ontour@impulse.de oder telefonisch: 040/60 94 52 20. Bei diesem Termin müssen wir ausnahmsweise eine Verpflegungsgebühr in Höhe von 25 Euro pro Person berechnen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.