Management Kopf oder Bauch?

Verstand oder Gefühl? 
Kopf oder Bauch?
Wer sollte bei Entscheidungen wann das Sagen haben?

Verstand oder Gefühl? Kopf oder Bauch? Wer sollte bei Entscheidungen wann das Sagen haben?© fotolia/T. Michel

Wie lassen sich Entscheidungen gezielt verbessern? impulse stellt Bücher vor, die Unternehmern und Selbstständigen wichtige Hinweise und Anleitungen geben.

Die Wissenschaft beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Frage: Wie lassen sich Entscheidungen gezielt verbessern? impulse hat eine Liste mit Literatur zusammengestellt, die leicht verständlich und praxisnah Antworten geben

„Bauchentscheidungen. Die Intelligent des Unbewussten und die Macht der Intuition“ von Gerd Gigerenzer. Goldmann 2008, 288 Seiten, 8,95 Euro

Der Bestseller wurde in 17 Sprachen übersetzt und hat an Aktualität nicht verloren. Gigerenzer fasst zusammen, was wir heute über das Bauchgefühl wissen und zeigt an vielen Fallbeispielen und Experimenten, wie faszinierend gut unsere unbewusste Intelligenz funktioniert.
 
„Intuition und Führung. Wie gute Entscheidungen entstehen“ von Prof. Dr. Gerd Gigerenzer und Dr. Wolfgang Gaissmaier.

Dieser Aufsatz kann bei der Bertelsmann Stiftung kostenlos herunter geladen werden. Hier geht es zum Download
 
„Feel it. So viel Intuition verträgt ihr Unternehmen“ von Andreas Zeuch. Wiley 2010, 262 Seiten, 24,90 Euro

Wie kriegen wir mehr intuitives Denken ins Unternehmen? Der Coach und Redner Andreas Zeuch hat darüber seine Doktorarbeit geschrieben. In diesem praxisnahen Buch zeigt er, wann sich Intuition lohnt und wie Unternehmer und Manager eine effektivere Entscheidungskultur entwickeln können.
 
„Schnelles Denken, langsames Denken“ von Daniel Kahneman. Pantheon 2014, 624 Seiten, 16,99 Euro

Daniel Kahneman geht – ganz wie sein Widerpart Gerd Gigerenzer – davon aus, dass der Mensch längst nicht so rational handelt, wie wir lange angenommen haben. Allerdings kommt er zu einem ganz anderen Schluss als Gigerenzer: Er sagt, dass unsere Intuition uns ständig reinlegt und wir erschreckend oft Irrtümern unterliegen, wenn wir nicht scharf nachdenken. Auf 624 Seiten den Gedankengängen eines Nobelpreisträgers zu folgen, ist durchaus anstrengend, macht aber deutlich, dass wir mit Intuition alleine auch nicht immer weiterkommen.

 

impulse-Magazin Januar 2015Mehr zum Thema lesen Sie im aktuellen impulse-Magazin 01/15.

Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert. Und über die impulse-App für iOS- und Android-Geräte können Sie die neuen Ausgaben bequem auf Tablet oder Smartphone lesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.