Management Kreative Tipps für Ihre Weihnachtsgeschenke

  • INSIDER
Freude oder Last? Jedes Jahr stellt sich Unternehmern die Frage: Was schenke ich Geschäftspartnern?

Freude oder Last? Jedes Jahr stellt sich Unternehmern die Frage: Was schenke ich Geschäftspartnern?© Jeanette Dietl - Fotolia.com

Was schenken Sie Kunden und Geschäftspartnern zu Weihnachten? Klassiker, wie Kugelschreiber oder Tassen? Versuchen Sie es doch in diesem Jahr kreativ anders: Unternehmerin Antje Hinz gibt in ihrem impulse-Blog Hilfestellung für alle, die sich etwas Besonderes einfallen lassen wollen.

„Ein Geschenk ist genauso viel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist.“ Thyde Monnier, französische Schriftstellerin und Bankierstochter

Wie halten Sie es in Ihrem Unternehmen mit Präsenten zu Weihnachten? Empfinden Sie sie als Last und deren Auswahl eher als Pflicht denn als Vergnügen? Wie lange und intensiv haben Sie über die Aufmerksamkeiten zum Jahresausklang nachgedacht? Haben Sie erfragt, wie die Präsente bei Ihren Geschäftspartnern oder Kunden ankommen? Und vor allem, ob sie nachhaltig im Gedächtnis bleiben?

Anzeige

Geschenke als Eigenwerbung
Beim Verschenken schlagen Unternehmen oft zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie kombinieren praktische Dinge, die offenbar jeder gebrauchen kann, mit Eigenwerbung: der Firmenname auf dem Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, Notizbuch oder Basecap.

Geschenke als Kreativ-Botschaften
Denken Sie quer. Überlegen Sie vor dem Verschenken, was Ihre Firma ausmacht. Treffen Sie sich mit Ihren Mitarbeitern und sammeln Sie Ideen. Wie lässt sich Ihre Geschäftidee auf ein Präsent übertragen, das nur in Ihrem Unternehmen entstehen kann? Schärfen Sie sich und anderen den Blick: Zeigen Sie Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung beziehungsweise den Herstellungsprozess im Detail. So wie Ihre Kunden und vielleicht auch Sie und Ihr Team die Dinge des Arbeitsalltages noch nie gesehen haben. Geeignet sind dafür zum Beispiel fotografische Makro-Aufnahmen. Vielleicht gibt es einen Mitarbeiter, der ein versierter Hobby-Fotograf ist und Lust hat, 12 Kalendermotive zu gestalten? Oder lassen Sie Ihre Mitarbeiter ihr spezielles Tätigkeitsfeld und ihren Arbeitsplatz zeichnen! Auf künstlerische Meisterleistungen kommt es nicht an, sondern um das Reflektieren des eigenen Arbeitsumfeldes mit ungewöhnlichen Mitteln.

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen
Schaffen Sie ein wirklich einzigartiges Präsent, das individuell in Ihrer Firma entwickelt wurde – mit der kreativen Schaffenskraft Ihrer Mitarbeiter. Bringen Sie zugleich frischen Wind in Ihre Unternehmenskultur, indem Sie Ihre Mitarbeiter inspirieren, sich auf spielerische Art mit Ihrer Tätigkeit auseinander zu setzen. Sogar ein Quiz lässt sich daran ankoppeln: Fordern Sie Ihre Kunden und Geschäftspartner auf zu erraten, was die Makroaufnahme oder Zeichnung auf dem Kalenderblatt zeigt. So gelingt Ihnen der unmittelbare Austausch mit der Außenwelt. Und Sie erhalten sogar Rückmeldung auf Ihr Weihnachtspräsent.

Individualisierte Präsente
Immer mehr Menschen lieben das Besondere und Individuelle! Vor allem StartUp-Firmen haben sich den „Customize“-Trend zunutze gemacht und schneiden ihre Produkte auf die individuellen Wünsche ihrer Kunden zu. Die Bandbreite scheint grenzenlos: T-Shirts und Schuhe, Müsli und Schokolade, Uhren und Regale, Teppiche und Kissen, Shampoo und Parfum. Überlegen Sie mal: Vielleicht lassen sich auch Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf ungewöhnliche Materialien übertragen: Ihr Firmenlogo oder Ihre Dienstleistung als Schokolade, Plätzchen, Seife? Befragen Sie Ihr Team! Ich bin ganz sicher: Es werden wunderbare Ideen entstehen.

Klingende Botschaften als Jahresgruß
Wie wäre es mit einem klingenden Jahresrückblick, einem tönenden Adventskalender oder mit einer akustischen Vorausschau auf das kommende Jahr? Interviewen und fotografieren Sie Ihre Mitarbeiter oder erzählen Sie selbst, was sie in der Vergangenheit bewegt hat und was Sie in Zukunft antreiben wird. Welche besonderen Angebote halten Sie zukünftig Monat für Monat für Ihre Kunden bereit? Sorgen Sie bei Ihren Geschäftspartnern für Vorfreude, kündigen Sie für das neue Jahr besondere Produkte, Spezialitäten und Service- Dienstleistungen als „Angebot des Monats“ an. Was auch immer Sie sich gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern ausdenken, ob Sie Ihren Rückblick oder Ihre Vorausschau als Audiodatei oder Podcast, als CD oder als USB-Stick verschenken: Ein klingender Gruß ist in jeder Hinsicht originell und individuell.

Emotionen und Glaubwürdigkeit
Über Ihre Stimme und die Ihrer Mitarbeiter werden Emotionen und Leidenschaft transportiert, Glaubwürdigkeit und Sympathie für Ihre Geschäfte, Dienstleistungen und Produkte. Befragen Sie Ihre Mitarbeiter auch nach emotionalen Momenten im vergangenen Jahr. Authentische Stimmen offenbaren das Herz und „Innenleben“ Ihrer Firma, die Menschen, die hinter den Produkten und Leistungen stehen. Das sorgt bei Geschäftspartnern und Kunden für eine engere Bindung an Ihr Unternehmen. Überlegen Sie, welche Fragen für Ihre Abnehmer und Auftraggeber interessant sein könnten? Auch Neuerungen und Veränderungen in Ihrem Unternehmen lassen sich so im Voraus ankündigen. Smartphone-Recorder-Apps bieten heute übrigens komfortable Aufnahmefunktionen.

Material für Ihre Außendarstellung
Nutzen Sie die Fotos und Interviews auch für Ihre Öffentlichkeitsarbeit. Stellen Sie die Audios und Fotos auf Ihre Website oder verschicken Sie sie exklusiv an einen ausgewählten Adressaten-Kreis. Über Codes können sich Ihre Geschäftspartner und Kunden die Interviewsund Ankündigungen auf das Smartphone, das Tablet, den iPod oder den mp3-Player herunterladen – als mobiles Wissen. Machen Sie Ihre Weihnachtsgeschenke zur Teamarbeit!

 

In meiner Blog-Reihe „Kreativität für Wirtschaft“ stelle ich Ihnen Best-Practice-Beispiele für „Künstlerische Interventionen“ zwischen Unternehmern und Kreativschaffenden vor. In der 6. Folge berichte ich Ihnen über innovatives Fliegenfangen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.