Anzeige ad pepper und ad agents: Seit 10 Jahren gemeinsam erfolgreich [Sponsored Post]

© ad pepper media International N.V.

Dr. Jens Körner, CEO der ad pepper media Gruppe, berichtet davon, wie mit der Akquisition der ad agents durch die ad pepper media Gruppe im Jahr 2007 der Grundstein für die Entstehung einer der erfolgsreichsten Performance Agenturen im digitalen Werbemarkt gelegt wurde.

ad pepper media Gruppe – was machen die eigentlich?

ad pepper media International N.V. ist ein Pionier im Online Marketing. Mit Hauptsitz in Nürnberg und als niederländische N.V. im Jahre 1999 gegründet, was der Rechtsform einer deutschen Aktiengesellschaft entspricht, gelang bereits im Jahre 2000 der Sprung auf das Börsenparkett in Frankfurt. ad pepper media ist somit damals wie heute Vorreiter im digitalen Werbemarkt und einer der erfahrensten Player der Branche.

Der 1994 weltweit erstmals eingesetzte (statische) Internet-Werbebanner war auch für ad pepper media zunächst einer der Hauptumsatzträger. Es waren die frühen Jahre des Online-Marketings, das sich sehr dynamisch entwickelte und von Anfang an durch raschen technologischen Wandel und Innovation geprägt war. Mit den Erlösen des Börsenganges im Rücken, versuchte ad pepper media in dieser Frühphase der Gesellschaft, selbst Vorreiter der technologischen Entwicklung zu sein – zum Teil durch Zukäufe, aber auch durch den Aufbau eigener (kostspieliger) Entwicklungszentren in Dänemark und London.

Heute vereint die ad pepper media International als Beteiligungsholding drei operative Bereiche: Webgains (Affiliate Marketing), ad pepper media (Lead-Generierung) und ad agents (Performance Marketing Agentur). Mit Bannerwerbung hat das Geschäft, wie es heute betrieben wird, allerdings nur noch wenig zu tun. Online-Marketing ist heute in der Regel „Performance Marketing“, das heißt es geht den meisten Kunden darum, ihre jeweiligen Key Performance Indicator (KPI) durch messbare und vor allem skalierbare Kampagnen über alle Endgeräte zu steigern. Genau in diesem Bereich sind die drei oben aufgeführten Gesellschaften tätig, wenngleich mit unterschiedlicher Ausrichtung. Eine der erfolgreichsten Gesellschaften der ad pepper media Gruppe ist dabei ad agents, die zu einer der größten und führenden Performance-Agenturen in Deutschland zählt. Zudem begibt man sich heute nicht mehr in technikaffine und kostspielige Abenteuer. Geblieben ist aber die technologische Expertise. Denn wenngleich sich nicht jedes Investment ausgezahlt hat: Es gibt kaum einen zweiten Marktteilnehmer, der wie ad pepper media nicht nur sämtliche Entwicklungsphasen des Online-Marketings durchlaufen, sondern sie aktiv mitgestaltet hat. Die Gruppe ist profitabel und generierte im letzten Jahr Umsätze in Höhe von über 60 Millionen Euro.

10 Jahre ad agents – eine Erfolgsstory

Als sich ad pepper media im Jahre 2007 mehrheitlich an ad agents beteiligte, war das Unternehmen nicht einmal ein Jahr alt. Das junge und ambitionierte Unternehmen um die beiden Gründer und Geschäftsführer Wolfgang Schilling und Dirk Lajosbanyai lag mit der Konzentration auf den boomenden Markt für Suchergebnisse goldrichtig. Rasant wuchs die Zahl der Kunden, denen Suchmaschinen-Dienstleistungen wie insbesondere SEO und SEA angeboten wurden – und entsprechend stieg die Zahl der Mitarbeiter. Früh hat sich die Gesellschaft einen Namen als Qualitätsanbieter gemacht, indem gezielt auf Transparenz, proaktive Kommunikation und hochwertigen Service gesetzt wurde. Allerdings stellte das enorme Kunden- und Mitarbeiterwachstum eine große Herausforderung dar, nicht zuletzt auch mit Blick auf die Finanzierung des Working Capital der Gesellschaft. Die beiden Geschäftsführer, die bis heute an Bord sind und die Entwicklung der ad agents GmbH maßgeblich leiten, haben sich daher entschieden, das künftige Wachstum mit einem erfahrenen und finanzstarken Partner gemeinsam zu gestalten: Mit ad pepper media International N.V.

Vor der Akquisition hatte ad agents 5 Mitarbeiter (inklusive der beiden Geschäftsführer) und ungefähr 1,6 Millionen Euro Umsatz. Der Erfolg war in großem Ausmaß von einzelnen Großkunden abhängig, was durchaus üblich ist in der Frühphase von Unternehmen vergleichbarer Größe. Die Gewinnung von geeigneten Mitarbeitern, der Ausbau des Produktportfolios und das Management des schnellen Wachstums standen daher von Anfang an im Vordergrund der Zusammenarbeit. Dass die ad pepper media Gruppe zum Zeitpunkt der Beteiligung bereits sieben Jahre an der Börse notiert und es gewohnt war, Budgetplanungsprozesse aufzusetzen sowie zeitnah Quartalsberichte nach internationaler Rechnungslegung zu veröffentlichen, half ad agents im Hinblick auf die Professionalisierung von Reporting, Accounting und Compliance-Strukturen. Google war aufgrund der Ausrichtung des Geschäfts naturgemäß der wichtigste Geschäftspartner und nahm die optimierten Prozesse der ad agents sehr wohlwollend zur Kenntnis. Schnell kamen neue Kunden an Bord und dank gezielter Diversifizierung und eines qualitativ hochwertigen Produkt- und Dienstleistungsangebots konnten auch Rückschläge durch Wegfall einzelner Großkunden gut kompensiert werden.

Einen Vertrauensbonus stellte die Finanzsicherheit der „Muttergesellschaft“, der ad pepper media Gruppe, dar, die nie Schulden bei Banken hatte und über ein – im Wesentlichen aus dem Börsengang und erfolgreich betriebenen M&A stammendes – Liquiditätspolster verfügte. Das war ein im wahrsten Sinne des Wortes großes „Asset“ und ein nicht zu unterschätzendes Signal der Sicherheit – nicht nur gegenüber Kunden, sondern auch an die Belegschaft von ad agents. Zudem verfolgte die ad pepper media Gruppe von Anfang an eine Strategie des „at arms length“, d.h. es wurde von Seiten der Holdinggesellschaft nicht versucht, Druck auf die Geschäftsführer auszuüben und Synergien mit den anderen beiden Bereichen der Gruppe zu erzwingen. Im Gegenteil: ad agents agiert bis heute weitgehend autark und entscheidet selbständig und selbstbewusst über neue Technologien, Produkte und Kunden. Getreu dem Motto des US-Ökonomen Peter Ducker „Nothing is less productive than to make more efficient what should not be done at all“.

All das versetzte ad agents in die Lage, von Beginn an einen gesunden Wachstumspfad zu beschreiten und schneller zu wachsen als die Wettbewerber. Auch wenn insbesondere die Anfangsjahre schwierig waren, konnte doch in jedem Geschäftsjahr seit Gründung ein Gewinn erzielt werden.

Heute hat ad agents mehr als 100 Kunden und ist mit einem Umsatz von 12 Millionen im Jahr 2016 bei knapp 80 Mitarbeitern eine der führenden Performance Agenturen im deutschen Markt. Die ad agents GmbH ist darüber hinaus Premier Partner von Google, hält zahlreiche Zertifizierungen verschiedener Netzwerke und Technologien inne und betreut namhafte und marktführende Kunden aus verschiedensten Branchen wie Retail, Fashion, Finance, Pharma, Elektronik oder FMCG. Als Full-Service-Digitalagentur geht das Produkt- und Dienstleistungsspektrum mittlerweile weit über SEO und SEA hinaus. Social Media Advertising, Data Driven Marketing und Amazon Marketing sind hier nur die jüngsten Beispiele. Zudem gewinnt die Beratung von Kunden hinsichtlich der Entwicklung ihrer digitalen Strategie immer mehr an Bedeutung.

ad agents ist zudem eine der wenigen verbliebenen unabhängigen Performance-Agenturen im deutschen Markt, die noch nicht in einer großen internationalen Mediaagentur aufgegangen ist bzw. verkauft wurden. Auch ohne Zugehörigkeit zu bzw. Unterstützung durch ein internationales Netzwerk werden heute Kampagnen und Konzepte für Kunden wie Black+Decker, Coop, Sparda Bank, Euronics oder Gerry Weber erarbeitet. Und der Erfolg geht weiter: Im ersten Halbjahr 2017 konnte das Unternehmen einen neuen Umsatzrekord bei einem Wachstum von 31,6 Prozent verzeichnen und ist damit nicht nur das am schnellsten wachsende Unternehmen innerhalb der ad pepper media Gruppe, sondern auch eines der wachstumsstärksten der gesamten Branche. Für ad agents ist es zudem das beste Ergebnis eines zweiten Quartals seit Bestehen des Unternehmens. Dabei ist der nächste Meilenstein bereits in greifbarer Nähe: Mit demnächst 100 Mitarbeitern wächst ad agents in eine neue Liga hinein.

 

Ein Sponsored Post ist ein vom Werbekunden gesponserter Gastbeitrag. Dieser wird als solcher gekennzeichnet. Der Sponsored Post eignet sich zur Vorstellung von Unternehmen und Produkten und kann Produktabbildungen, Links und Produktbeschreibungen enthalten.
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *