| Blog für Unternehmer
logo_Smarter_mittelstand_dunkel
Wer wettbewerbsfähig bleiben will, muss in Sachen Digitalisierung Gas geben. Wir helfen Ihnen dabei: Persönlich, wenn Sie zu unserer Veranstaltungsreihe „smarter_mittelstand – digitalisierung 4.0“ kommen. Oder digital, hier an dieser Stelle, wo wir Sie laufend mit handfesten Tipps, Anleitungen und Neuigkeiten versorgen.

Erfolgsfaktoren bei Facebook 7 Tipps für erfolgreichere Facebook-Posts

  • Serie
Wer einige Erfolgsfaktoren beachtet, kann dafür sorgen, dass mehr Facebook-Nutzer auf das eigene Unternehmen aufmerksam werden.

Wer einige Erfolgsfaktoren beachtet, kann dafür sorgen, dass mehr Facebook-Nutzer auf das eigene Unternehmen aufmerksam werden.© BillionPhotos.com - Fotolia.com

Nicht jedes Posting auf Facebook wird von allen Fans gleichermaßen wahrgenommen. Diese Erfolgsfaktoren helfen dabei, mehr Nutzer zu erreichen - und am Ende vielleicht zu Kunden zu machen.

Immer mehr Selbstständige und kleine Firmen sind auf Facebook. Doch wie können Unternehmen den Social-Media-Kanal erfolgreich für das Marketing nutzen – und aus Fans und Followern Kunden machen? Und was sollte auf Facebook gepostet werden – und wie?

Christopher von den Hoff, der bei Facebook Unternehmen berät, gab auf der Veranstaltung „Digital durchstarten“ in Hamburg Tipps für die Planung und Umsetzung von Kampagnen auf der Social-Media-Plattform. Welche Fragen sich Unternehmer stellen sollten.

Anzeige

Welche Botschaft wollen Sie transportieren?

Fragen Sie sich: Was ist die Schnittmenge zwischen Ihrer Marke und den Interessen der Zielgruppe? Welche Botschaft kann mein Geschäft ankurbeln UND ist interessant für die Kunden? Nur wenn der Inhalt für die Kunden interessant und relevant ist, hat Ihr Posting eine Chance, wahrgenommen zu werden!

Welche Zielgruppe wollen Sie erreichen?

Um alte und neue Fans anzusprechen, gibt es die Möglichkeit, Werbung zu schalten – und so Beiträge gegen Geld hervorzuheben. Dafür sollten Sie sich zunächst klar machen, wen Sie mit Ihrem Posting erreichen wollen: Sind es Frauen oder Männer? Jüngere oder Ältere? Menschen in der Großstadt oder auf dem Land? Wenn Sie das wissen, können Sie Ihren Beitrag gezielt an bestimmte Facebook-Nutzer ausspielen.

Die Zielgruppen lassen sich unter anderem nach demografischen Merkmalen, Geschlecht, Wohnort, Hobbys, Interessen und „Gefällt mir“-Angaben eingrenzen. Je enger Sie Ihre Zielgruppe definieren, desto erfolgsversprechender ist Ihre Kampagne.

Beispiel Männerparfüm: Männerparfüm wird zwar von Männern verwendet, aber oft von Frauen für Ihre Männer gekauft. Deshalb ist es viel wirkungsvoller, Frauen über Facebook auf ein bestimmtes Parfüm aufmerksam zu machen und gezielt zu bewerben – gesponserte Postings also an Frauen auszuspielen.

Aber Achtung: Nicht jeder Beitrag ist es wert, beworben zu werden. Gesponserte Postings können Nutzer schnell nerven. In Maßen eingesetzt ist Werbung jedoch sinnvoll und vor allem notwendig, um dauerhaft mehr Menschen per Social Media zu erreichen.

Konzentrieren Sie sich auf einige wichtige Themen und entwickeln Sie diese weiter!

Eine Konsistenz in den Posts fördert die Wahrnehmung und den Wiedererkennungswert Ihres Unternehmens bei Facebook.

Ein Beispiel: Ein Jogastudio postet regelmäßig Bilder von Kursen und Übungen. Dabei ist immer ein rotes Tuch zu sehen, das der Teilnehmer für die Übungen benutzt. Das sorgt dafür, dass die Facebook-Nutzer nach einigen Postings beim ersten Blick erkennen: Das ist doch ein Posting von dem Yogastudio! Und damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Nutzer auf das Bild klicken, auf die Facebook-Seite des Studios kommen – und sich am Ende vielleicht zu einem Kurs anmelden.

Erzählen Sie Geschichten!

Geschichten sind das, was im Gedächtnis bleibt und Sie von anderen abhebt. Deshalb: Erzählen Sie, wo immer es möglich und sinnvoll ist, bei Facebook kleine Geschichten.

Investieren Sie Zeit in die visuelle Gestaltung!

Nutzeranalysen haben gezeigt: Menschen schauen meist zuerst auf ein Bild – und erst dann auf den dazugehörigen Text und den Absender. Ein gutes Foto ist also wichtig, damit Ihr Posting überhaupt wahrgenommen wird. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Foto ein echter Hingucker ist!

  • Nutzen Sie Bilder, die überraschen und emotionalisieren
  • Spielen Sie mit Licht und Perspektiven, das macht neugierig

Auch Videos können die Aufmerksamkeit der Facebook-Nutzer auf sich ziehen. Wichtig dabei: Sie sollten auch ohne Ton funktionieren. Denn das soziale Netzwerk wird oft unterwegs oder im Büro genutzt. Und wer will schon, dass der Sitznachbar, Kollege oder Chef mitbekommt, was man sich gerade ansieht? Wird also ungewollt Ton abgespielt, wird Ihr Video schnell wieder weggeklickt. Und das wäre schade.

Schreiben Sie kurze und prägnante Texte!

Mit kurzen Texten, deren Aussage schnell klar wird, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Facebook-Nutzer tatsächlich auf Ihr Posting klicken und von dort aus auf Ihre Seite gehen. Deshalb: Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche! Der Text sollte außerdem neugierig machen.

Impulse_smartmst_450x120_4_bre

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.