Junge Mitarbeiter gewinnen 6 Tipps, wie Sie junge Mitarbeiter für Ihr Unternehmen begeistern

Wer junge Mitarbeiter für das eigene Untehmen gewinnen und begeistern will, muss wissen, worauf es ihnen bei der Arbeit ankommt.

Wer junge Mitarbeiter für das eigene Untehmen gewinnen und begeistern will, muss wissen, worauf es ihnen bei der Arbeit ankommt.© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Was erwarten Nachwuchskräfte von einem Arbeitgeber? Antworten darauf gibt eine neue Studie. Wie Unternehmen junge Mitarbeiter gewinnen und an sich binden können.

Wer junge Arbeitnehmer langfristig für sein Unternehmen gewinnen will, sollte wissen, wie sie ticken – und was ihnen im Hinblick auf ihre Arbeit wichtig ist. Doch das herauszufinden ist gar nicht so einfach. Über die sogenannte „Generation Y“ – also junge Arbeitnehmer, die nach 1985 geboren sind – geistern viele Vorurteile durch Firmen und die Medien. Die Millennials, wie sie auch genannt werden, gelten als verwöhnt, spaßorientiert, wollen keine Führungspositionen mehr übernehmen, legen dafür aber Wert auf genügend Freizeit. Doch: Stimmt das überhaupt?

Was dieser Generation im Hinblick auf ihre Arbeit wichtig ist, hat der Personaldienstleister Manpower in einer aktuellen Studie untersucht. 19.000 Millennials aus 25 Ländern wurden dafür gefragt, was sie von einem Arbeitsplatz erwarten, welche Entwicklungsmöglichkeiten sie anstreben und aus welchen Gründen sie bei einem Arbeitgeber bleiben würden.

Anzeige

Die Ergebnisse im Überblick:

  • Sowohl jungen Frauen als auch Männern sind Zeit für sich selbst und genügend Freizeit wichtig. Gleichzeitig legen sie großen Wert darauf, flexibel arbeiten zu können. Sie arbeiten aber genauso hart wie andere Generationen – oder sogar härter. 72 Prozent der Befragten aus Deutschland gaben an, mehr als 40 Stunden pro Woche zu arbeiten; bei 13 Prozent sind es sogar mehr als 50 Stunden pro Woche.
  • Ihnen ist es aber auch wichtig, sich gelegentlich eine Auszeit nehmen zu können. Fast jeder Zweite plant längere Unterbrechungen zur Erholung, zum Reisen oder für Urlaub. Aber auch für die berufliche Weiterbildung wollen viele (in Deutschland 26 Prozent), eine Auszeit nutzen.
  • Ein Großteil der Millennials wünscht sich eine vielseitige Arbeit und neue Herausforderungen. Viele wissen auch, dass es wichtig ist, die eigenen Fähigkeiten und Qualifikationen auszubauen – und wollen dies auch im Rahmen der Arbeit umsetzen können. Für fast drei viertel der Befragten aus Deutschland ist der Erwerb neuer Fähigkeiten und Qualifikationen im Rahmen der Arbeit sogar ein ausschlaggebendes Argument bei der Wahl eines neuen Arbeitsplatzes.
  • Für ihre beruflichen Anstrengungen erwarten sie allerdings auch, belohnt zu werden, sich an ihrem Arbeitsplatz sicher fühlen zu können und die Freiheit zu haben, dann und wann eine Pause einzulegen, um Kräfte zu tanken.
  • Auch Anerkennung und Bestätigung sind wichtig: Wenn ihre Arbeit nicht ausreichend geschätzt wird, ist die Hälfte aller Befragten in Deutschland der Umfrage zufolge bereit, ihren aktuellen Arbeitsplatz zu kündigen.

Und was können und sollten Arbeitgeber tun, um junge Leute zu gewinnen und zu halten?

Holen Sie regelmäßig Feedback ein!

Wer regelmäßig Feedback von seinen Mitarbeitern einholt, kann diese Probleme laut Manpower von Anfang an vermeiden. Damit das im Arbeitsalltag gewährleistet ist, kann es notwendig sein, neue Informationsaustausch- und Feedback-Kanäle zu etablieren.

Zeigen Sie, dass Ihnen Weiterbildung wichtig ist!

Schaffen Sie Möglichkeiten der internen Weiterbildung und verdeutlichen Sie Ihren Mitarbeitern, dass es für sie von Vorteil ist, im Unternehmen zu bleiben und sich dort weiterzuentwickeln. Stellen Sie ihnen Menschen vor, die aufgrund von Aus- und Fortbildung am Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen aufgestiegen sind.

Schaffen Sie die Möglichkeit, junge Mitarbeiter in verschiedenen Teams an unterschiedlichen Projekten arbeiten zu lassen, damit sie Erfahrungen sammeln können. Erfüllen Sie – wenn möglich – den Wunsch Ihrer Mitarbeiter nach neuen Chancen und Erfahrungen, ohne dass diese das Unternehmen wechseln müssen.

Führen Sie regelmäßige Gespräche zur beruflichen Weiterentwicklung!

Sprechen Sie mit Ihren jungen Mitarbeitern regelmäßig über ihre Entwicklungsmöglichkeiten. Ersetzen oder ergänzen Sie das jährliche Mitarbeitergespräch durch kurzfristige Ziele und implementieren Sie Wege zu deren Umsetzung.

Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, wie wertvoll sie sind!

Geben Sie regelmäßig Feedback und – sehr wichtig! – sorgen Sie für Bestätigung im persönlichen Gespräch. Das kostet Sie nichts und es ist sehr effektiv, um Menschen zu motivieren.

Gönnen Sie Ihren Mitarbeitern auch mal längere Pausen!

Rechnen Sie damit, dass junge Mitarbeiter Auszeiten nehmen wollen, und machen Sie solche Unterbrechungen zum Bestandteil Ihrer Unternehmenskultur. Verdeutlichen Sie, welche Flexibilität Sie anbieten können, und unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter dabei, nach ihrer Pause ins Berufsleben zurückzukehren.

Bieten Sie flexible Arbeitszeitmodelle!

Die meisten jungen Arbeitnehmer wollen zwar weiterhin Vollzeit arbeiten. Immer mehr sind aber auch offen für alternative Arbeitsmodelle und würden gerne in Teilzeit arbeiten, um sich in der restlichen Zeit anderen Interessen oder Jobs widmen zu können. Wenn Sie jungen Mitarbeitern eine größere Flexibilität mit Hinblick darauf einräumen, wann und wie sie arbeiten, und ihnen eine größere Bandbreite an Aufgaben geben, sind sie motivierter – und die Chance steigt, dass sie auch langfristig bei Ihnen arbeiten wollen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.