Risiken Was fürchten Unternehmer am meisten?

Manche Ereignisse können einen Unternehmer an den Rand des Abgrunds treiben.

Manche Ereignisse können einen Unternehmer an den Rand des Abgrunds treiben.© alphaspirit / Fotolia.com

Äußere Umstände können das Wohl des Unternehmens gefährden. Vor welchem Ereignis haben Unternehmer die meiste Angst? Eine Umfrage kommt zu einem klaren Ergebnis.

„Welches dieser Ereignisse sehen Sie als größte Bedrohung für den Betrieb?“ Diese Frage stellte das Marktforschungsinstitut YouGov bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Generali Versicherungen 524 Selbstständigen. Das Ergebnis war eindeutig: Für 71 Prozent der Befragten stellen der eigene Unfall, beziehungsweise die eigene Krankheit, die größte Bedrohung für das Unternehmen dar.

Monika Sebold-Bender aus dem Vorstand der Generali Versicherungen ist von diesem Ergebnis nicht überrascht: „Die eigene Arbeitsunfähigkeit kann die berufliche Existenz eines Unternehmers leicht zerstören, denn oftmals finden sie niemanden, der ihre Tätigkeiten übernimmt.“

Anzeige

Die Mehrheit fühlt sich gut abgesichert

Erst mit großem Abstand folgen andere Katastrophenszenarien: Zunehmende Bürokratisierung fürchten 28 Prozent der Unternehmer, 23 Prozent haben Angst vor Steuererhöhungen. Als bedrohlich angesehen werden der Umfrage zufolge auch der Diebstahl von Betriebsunterlagen (14 Prozent), die Schadenersatzanforderungen Dritter (14 Prozent) und Ausfälle von Schlüsselmitarbeitern (13 Prozent).

Die Mehrheit der befragten Unternehmer fühlt sich aber gut vorbereitet auf die Risiken des Geschäftsalltags: 63 Prozent der Befragten sehen ihren Betrieb sehr gut oder gut abgesichert. 36 Prozent befürchten, dass ihre Absicherung lückenhaft sein könnte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.