Ausgleich finden So können Sie den Kopf abschalten und Inspiration sammeln

  • INSIDER
Ob Slackline laufen oder im Wald spazieren gehen: Den für sich passenden Ausgleich zum Geschäftsleben zu finden, ist gar nicht so einfach.

Ob Slackline laufen oder im Wald spazieren gehen: Den für sich passenden Ausgleich zum Geschäftsleben zu finden, ist gar nicht so einfach.© kasto /fotolia

Unternehmer sind immer viel unterwegs, die Work-Life-Balance kommt da oft zu kurz - nicht aber bei impulse-Blogger Sven Franzen. 5 Tipps, wie auch Sie den passenden Ausgleich finden.

Alle sprechen über Work-Life-Balance, aber nur wenige meiner Bekannten halten sich daran. Für mich ist es essentiell, zu gleichen Teilen geschäftlich unternehmerisch aktiv zu sein und auch seinen persönlichen Ausgleich sowie Freizeit zu haben. Den Ausgleich für meine ganz persönliche Work-Life-Balance habe ich im Sport gefunden. Mit diesen 5 Tipps schaffen Sie das auch.

1. Ausreden gelten nicht: Sich die Zeit nehmen

Häufig höre ich von befreundeten Unternehmern eine Vielfalt von Ausreden, warum etwas nicht umgesetzt werden kann. Vor allem was die Work-Life-Balance und Sport angeht, gibt es hier ein großes Repertoire von Entschuldigungen und Rechtfertigungen, warum es nicht geht. Da hört man dann, ich habe keine Zeit, mein Tag ist sehr stressig, Sport ist Mord, das Geschäft geht vor, Wenn das Geschäft erst mal läuft, kann ich immer noch mein Leben genießen.

Anzeige

Mein Tipp: Machen Sie damit Schluss. Brechen Sie die Kreativität für Ausreden auf und nutzen Sie die frei gewordene Energie für das Eigentliche. Machen Sie es einfach: Sport, Entspannung, Freunde treffen. Hierfür nehme ich mir regelmäßig die Zeit.

2. Kopf abschalten und entspannen

Vor allem wenn ich jogge, schaltet sich mein Kopf vollkommen ab. Ich jogge meist drei bis vier Mal die Woche. Auf Geschäftsreisen ist das gar kein Problem (außer dass man wesentlich früher aufstehen muss), denn es gibt fast überall Parks und schöne Ecken. Diese Routen in schöner Natur finde ich häufig auf dem Onlineportal TripAdvisor. Schuhe und Sportkleidung habe ich immer im Gepäck dabei.

Nach einer gewissen Zeit des Dauerlaufs falle ich eine Art “Trance” und mein Kopf legt einen Schalter um – volle Entspannung tritt ein. Das ist wichtig, um einfach mal Abstand zum Tagesgeschäft zu gewinnen und sich auf sich selbst zu konzentrieren. Das gibt mir die Kraft neue Ideen zu kreieren und Probleme ganz anders zu lösen – denn ich habe bereits die Nähe zu demselben verloren und gehe nach dem Joggen mit neuen, frischen Gedanken ans Werk. Die Entspannung ist mir für die Gesundheit wichtig, um nicht stetig “unter Strom” zu stehen.

Mein Tipp: Suchen und finden Sie für sich selbst die richtige Art und Weise, sich vollkommen zu entspannen und abzuschalten. Nutzen Sie diese Methode mindestens drei Mal pro Woche, um Kraft zu tanken und Abstand zu gewinnen.

3. Inspiration sammeln

Nicht immer gelingt es mir, den Kopf vollständig abzuschalten. Das ist auch gut so. Ich jogge meist am Main-Ufer in Frankfurt oder in schönen Parks (oder Landschaften). Die Natur bietet uns wahnsinnig viel Inspirationsmöglichkeiten für neue Ideen, unternehmerische Ansätze und Lösungswege. Ich mache mir dieses Potenzial zu Nutze. Beispielsweise habe ich während des joggen bereits neue Produkte entwickelt, Kampagnen für Kunden im Kopf “erfunden” und eine neue Geschäftsidee geboren. Häufig sehe ich beim Laufen eine schöne Pflanze oder ein Tier und bekomme dadurch plötzlich die Grundlage für eine Idee.

Mein Tipp: Zwingen Sie sich nicht abzuschalten, sondern lassen Sie Gedanken zu. Sammeln Sie die Inspiration Ihrer vorhandenen Umwelt und nehmen Sie alles auf, um daraus neue Gedanken, Ideen und Lösungen zu schaffen. Unternehmer sind Macher und können dieses Potenzial für sich nutzen.

4. Stress vermeiden

Mir ist immer wieder aufgefallen, wie mich Stress belastet und völlig aus dem “Normalzustand” bringt. Ich habe daher beschlossen, dies nicht mehr zuzulassen und vermeide Stress so gut es möglich ist (nicht immer gelingt es mir). Stress ergibt sich bei mir vor allem durch mein Zeitmanagement. Ich bin der Ansicht ich kann alles an einem Tag unterbringen, hier täusche ich mich häufig und hetze dann von Meeting zu Termin und zurück. Das bereitet mir Stress. Ich habe bereits Möglichkeiten gefunden, das besser bewusst zu kontrollieren. Aber dazu mehr in einem weiteren Blogartikel.

Ich beobachte, dass es mir dadurch wesentlich besser geht, ich mein Körperfett reduzieren kann und wesentlich ruhiger in meiner gesamten Art und Ausstrahlung bin. Das kann ich mir im Geschäft zu Nutze machen, indem ich in Akquise-Gesprächen souveräner wirke und ausgeglichen bin, was mir meine Kunden bereits als Feedback gaben.

Mein Tipp: Achten Sie darauf, was Sie am meisten belastet und wodurch es ausgelöst wird. Stellen Sie es anschließend ab.

5. Ausgleich schaffen

In meiner persönlichen Work-Life-Balance darf ebenfalls ein guter Ausgleich nicht fehlen. Für mich sind das Musik, Lesen, Kochen, Capoeira (Brasilianischer Kampfsport) und das Entspannen im SPA. Hierbei schaffe ich mir einen Ausgleich zum unternehmerischen Alltag und nutze die Zeit effektiv für mich, ob ich mein Essen selbst und gesund koche oder mit Musik ein wenig entspanne. Diese Aktivitäten plane ich proaktiv in meinen Kalender ein, um die notwendige Zeit auch dafür zu haben. Hierzu habe ich Timeslots geschaffen, in denen ich dies umsetze. Ich wäge meist spontan ab, was mein Herz sagt, was ich nun machen möchte. Das tue ich dann – ich leben.

Mein Tipp: Suchen Sie sich Hobbys und Ausgleichsmöglichkeiten als Aktivitäten aus, die Sie herunter bringen und Ihnen Spaß machen. Bauen Sie diese dann aktiv in Ihren Alltag und Kalender ein.

Sich eine Work-Life-Balance zu schaffen ist recht leicht, wenn man will und sich die notwendige Zeit nimmt, einplant und sich vorab mit sich selbst und der eigenen Gesundheit beschäftigt. Man sollte sich selbst analysieren, wodurch es einem besser geht, was einen belastet und wie man sich selbst einen Ausgleich zum Alltag schafft, der einem Spaß macht. Im letzten Schritt kommt der Transfer in die Realität: nach der Planung im Kalender, folgt das Machen, einfach umsetzen eben. Viel Erfolg – und glauben Sie mir, es tut unheimlich gut. Gönnen Sie sich etwas, Sie arbeiten ja auch hart und haben es sich verdient.

impulse-Akademie: Strategie & Inspiration für Ihr Unternehmen
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.