Challenge Management Fünf Business-Tipps von Wladimir Klitschko, mit denen Sie beweglich bleiben

Wladimir Klitschko

Unternehmer sollten ähnliche Eigenschaften wie Boxer besitzen, sagt Wladimir Klitschko: Beweglichkeit, Konzentration, Koordination und Ausdauer.© picture alliance / AP Photo

Wladimir Klitschko war fast zehn Jahre lang am Stück Boxweltmeister im Schwergewicht. Mit seiner Erfahrung aus über 200 Kämpfen hat er ein Konzept für Challenge Management entwickelt, das er an der Uni St. Gallen lehrt. Hier sind seine fünf Tipps für Unternehmer.

Viele Deutsche kennen Wladimir Klitschko als den promovierten Boxer aus dem Fernsehen, der Samstag abends über Jahre hinweg seinen Weltmeistergürtel im Schwergewicht verteidigte. Ein glänzender Techniker, der fast ein Jahrzehnt die Titel aller wichtigen Boxverbände hielt, bis er sie vor einem Jahr überraschend alle verlor. Was aber die wenigsten wissen: Klitschko ist nicht nur seit 25 Jahren im Boxgeschäft, er ist seit ziemlich langer Zeit auch Unternehmer.

Mit seiner Firmengruppe hat er Büros mit Sitz in Kiew, Hamburg und Los Angeles, vermarktet sich, seinen Bruder sowie ein eigenes Fitnesskonzept. Seit Anfang 2016 ist er auch unter die Management-Denker gegangen. Klitschko lehrt Unternehmer an der Uni St. Gallen, wie sie mit dem von ihm entwickelten „Challenge Management“ fit werden für den ständigen Herausforderungen, den die Digitalisierung mit sich bringt. „Die Digitalisierung ist wie ein Sturm“, sagt der Schwergewichtsboxer, „sie geht durch alle Branchen durch und wird jeden wegreißen, der sich nicht verändert.“

Anzeige

Anfangs seien die Blicke der Studenten kritisch gewesen, erzählt Klitschko. Was will der uns jetzt erzählen?, hätten sie sich gefragt. Doch offenbar – und trotz der stolzen Gebühr von knapp 15.000 Euro – ist  der Weiterbildungsstudiengang zum Change Management so erfolgreich, dass die Schweizer Universität ihn jetzt noch ausbauen will. Ein Doktorand, eigene Forschungsaufgaben und ein Kompetenzzentrum sollen folgen.

„In 25 Jahren Sport und auch als Unternehmer habe ich einiges gelernt, was ich weitergeben möchte“, sagt Wladimir Klitschko. Im Gespräch mit impulse sagt der Boxer, was das ist – und wie Unternehmer mit seinem „Challenge Management“ den Herausforderungen der Digitalisierung begegnen können.


1. Seien Sie ausdauernd!

„Wirtschaft und Sport sind sehr eng miteinander verbunden“, sagt der Schwergewichtsboxer. Für Unternehmer geht es allerdings nicht darum, wie schnell sie sich bewegen oder laufen können. Sie brauchen vielmehr mentale Ausdauer, um Stress, Konkurrenzdruck und Gegenwind durchzustehen. Dazu gehört es auch, seine Kräfte einzuteilen und sich Zeit für Reflexion und langfristige Planung zu nehmen. „Das Berufsleben ist ein Marathon, kein Sprint“, sagt Klitschko.

2. Bleiben Sie beweglich!

Unternehmer müssen beweglich bleiben. Auch dieses Bild ist dem Boxsport entlehnt, ist aber ebenfalls nicht körperlich zu nehmen. „Es bedeutet, dass Sie nicht stehenbleiben dürfen, neue Wege finden müssen, ihr Produkt weiterzuentwickeln“, so der Boxer. Unternehmer müssten sich Feedback holen, im Team arbeiten, Hierarchien abbauen. So könnten sie beweglich bleiben und gedankliche Schranken umgehen.

3. Gehen Sie koordiniert vor!

Koordination heißt für Klitschko: Man muss managen, Strukturen und Abläufe schaffen. Ohne eingeübte Bewegungsabläufe, eine profunde Konkurrenzanalyse und eine gute Ressourcenplanung sind Boxer nicht erfolgreich – und Unternehmer auch nicht.

4. Konzentrieren Sie sich!

„Ob im Boxkampf über zwölf Runden oder in einem Unternehmen: Es braucht immer die gleichen Qualitäten“, sagt Klitschko. „Beweglichkeit, Konzentration, Koordination und Ausdauer. Wer eine schlechte Ausdauer hat, verliert die Konzentration aufs Ziel“. Dazu müssen Entrepreneure präzise ihr Ziel benennen und den Weg definieren, den sie dorthin nehmen. Ständiger Austausch mit dem Team sei wichtig, um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Ist es doch einmal passiert, muss man schnell reagieren, um sich wieder auf das Ziel zu konzentrieren.

5. Seien Sie innovativ!

Wer jedweden Wandel überstehen will, muss innovativ bleiben. Wladimir Klitschkos Innovationsmanagement läuft in fünf Schritten ab:

  1. Wo wollen Sie hin? Was wollen Sie erreichen?
  2. Was sind die Konsequenzen, wenn Sie Ihr Ziel nicht erreichen?
  3. Stellen Sie sich Ihr Ziel bildlich vor!
  4. Sprechen Sie mit anderen Menschen, suchen Sie Rat bei Vertrauten. Welche Weggefährten können Ihnen helfen, besser zu werden? „Das können auch Konkurrenten sein“, sagt Klitschko. „Meine Sparringspartner sind meine Konkurrenten, aber sie machen mich fit und besser für den Kampf.“
  5. Sie müssen besessen davon sein, ihr Ziel zu erreichen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.