Richard Bransons Erfolgsrezept Richard Bransons 10-Punkte-Plan, mit dem Sie all Ihre Ziele erreichen

Unternehmer und Selfmade-Milliardär Richard Branson

Unternehmer und Selfmade-Milliardär Richard Branson© dpa

Was können Sie tun, damit Sie tatsächlich Ihre Vorsätze und Ziele erreichen? Diese zehn einfachen, aber effektiven Schritte von Erfolgsunternehmer Richard Branson werden Ihnen dabei helfen.

Wie oft haben Sie sich schon etwas vorgenommen und am Ende doch nicht erreicht oder umgesetzt? Wenn Ihnen jetzt sofort ein paar Beispiele in den Kopf kommen, gehören Sie zur großen Mehrheit. So gut wie jeder hat sich bereits Dinge vorgenommen und sie am Ende doch nicht verwirklicht. Und sicher fallen auch Ihnen sofort gute Gründe ein, warum Sie es nicht geschafft haben: zu viele wichtige Dinge auf dem Zettel, keine Zeit, der innere Schweinehund – um nur einige Punkte zu nennen.

Doch Sie können etwas tun, damit sich die guten Vorsätze und Ziele nicht nach kurzer Zeit schon in Luft auflösen. Erfolgsunternehmer Richard Branson, der ohne Schulabschluss und ohne familiäres Vermögen mit seinem Plattenlabel Virgin Records und zahlreichen weiteren Firmen zum Milliardär wurde, hat in seinem Blog auf Virgin.com kürzlich Tipps aufgeschrieben, von denen er schwört, dass sie bei ihm funktionieren.

Anzeige

Das ist sein persönlicher zehn-Schritte-Plan, mit dem auch Sie es schaffen können:

  1. Schreiben Sie jede einzelne Idee auf, die Sie haben. Keine Idee ist zu klein und keine zu groß.
  2. Haben Sie immer ein Notizbuch in der Tasche. Sie brauchen einen Ort, an dem Sie Ihre Ideen aufschreiben können. Eine Notiz in Ihrem Smartphone ist zwar besser als nichts, aber auf einem Stück Papier ist es viel einprägsamer und bleibt besser im Gedächtnis.
  3. Finden Sie eine Listenmethode, die bei Ihnen funktioniert. Kritzeleien, Stichpunkte, Charts: Was passt am besten zu Ihnen? Bei mir funktioniert eine Kombination aus kurzen Sätzen und kleinen Illustrationen am besten.
  4. Machen Sie jeden Tag eine Liste mit kleinen, handhabbaren Aufgaben, die Sie vollständig erledigen können. Teilen Sie Ihren Tag in Stücke ein und Sie werden sehen: Sie werden wesentlich mehr schaffen.
  5. Streichen Sie jede erledigte Aufgabe durch. Es gibt nur wenige Dinge, die zufriedener machen, als eine gut erledigte Arbeit abzuhaken.
  6. Machen Sie Ihre Ziele messbar, damit Sie wissen, ob Ihre Pläne funktionieren. Es macht keinen Sinn, sich Ziele zu setzen, wenn Sie nicht wissen, ob Sie sie jemals erreichen werden.
  7. Setzen Sie sich weit entfernte, ausgefallene Ziele. Vorsätze sollten nicht nur kurzfristig erfüllbar sein. Was wollen Sie in fünf Jahren erreicht haben? Und was in 50 Jahren?
  8. Schreiben Sie auch persönliche Ziele auf Ihre Liste, nicht nur berufliche. Denn es gibt keine wirkliche Trennung zwischen Arbeit und Leben, es ist beides schlicht und ergreifend das Leben. Dasselbe gilt für Listen.
  9. Teilen Sie Ihre Ziele mit anderen. So können Sie sich gegenseitig weiter motivieren und zur Verantwortung ziehen. Aber denken Sie immer daran: Am Ende tun Sie es für sich selbst.
  10. Feiern Sie Ihre Erfolge – und machen Sie sich dann neue Listen mit neuen Zielen. Diesen Kreislauf sollten Sie selbst dann beibehalten, wenn sie mehr und mehr Fortschritte machen. Ich habe Kisten über Kisten mit alten Notizbüchern, gefüllt mit alten Listen. Und ich bin eifrig dabei, immer weitere zu machen.

impulse-Akademie: Strategie & Inspiration für Ihr Unternehmen
5 Kommentare
  • ju 23. März 2016 23:25

    Die Qualität der Kommentare in Unternehmer-Foren, besonders die Bereitschaft und die Lust einen offenen Diskurs zu führen und konstruktiv Wissen zu teilen, das klappt in amerikanischen Foren im Durchschnitt weitaus besser. Oder kommt das nur mir so vor? Und zum Thema: Seitdem ich mein Unternehmertum ernst nehme, halt ich die Listen, die ich führe auch ein. Und das Ergebnis ist klar messbar. Schöne Ostern 🙂

  • Jhonnybronny 20. März 2016 10:26

    Was kann man an dem Beitrag auszusetzen haben?
    Einer der wichtigsten Instrumente, um die Produktivität zu steigern und gleichzeitig dies zu überwachen, liegt in dem fuhren von Listen, Tagesplanern etc.
    Entweder man ist so strukturiert, dass man keinen braucht (was die aller wenigsten sind) oder man wertet den Beitrag ab, weil man ein Armleuchter ist, der gerne meckert.
    Branson, Buffet, mayweather, laksh Mittal, Forbes, cardone etc. alle führen Listen in Verschiedenen Formen, aber ihr wisst es besser 😉
    Überleg mal warum du noch ein Kleinunternehmer bist

  • LuckyDuke 10. März 2016 14:21

    leider immer mehr heiße Luft hier auf IMPULSE…die Zeiten in denen IMPULSE eine sehr gute Informationsquelle für Kleinunternehmer und Mittelständler war sind wohl endgültig vorbei…

    • Organisator 11. März 2016 17:47

      Warum? Das, was dort beschrieben ist, ist auch für jeden Kleinunternehmer und Kleinstunternehmer genau so hilfreich, wie für jeden Mittelständler.
      Die tägliche Umsetzung der Punkte ist nicht einfach, aber hilfreich und funktioniert!

    • Alex 13. März 2016 17:42

      Sehe ich nicht so…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.