Ziele SMART formulieren Smarte Ziele statt guter Vorsätze

  • INSIDER
Wer seine Ziele smart formuliert, erreicht sie mit höherer Wahrscheinlichkeit.

Wer seine Ziele smart formuliert, erreicht sie mit höherer Wahrscheinlichkeit.© fotolia / B. Wylezich

Mit der SMART-Methode gelingt es impulse-Bloggerin und Unternehmerin Vanessa Weber Ziele so zu stecken und zu formulieren, dass sie sie auch erreicht. Ihre Tipps für smarte Ziele.

Wenn das Schiff kein Ziel hat, weiß man nicht, wann man da ist!

Erinnern Sie sich noch an Ihre guten Vorsätze, die Sie bei der Silvesterfeier im letzten Jahr so fest in den Blick gefasst haben? Und falls ja: Haben Sie sie auch erreicht?

Anzeige

Gute Vorsätze haben oft eine Tücke: Man formuliert sie unkonkret.

„Ich möchte abnehmen.“

„Ich möchte mehr Sport treiben.“

„Ich will endlich früher aus dem Büro kommen.“

Aber was heißt das schon? Wer statt 20 Uhr um 19 Uhr 45 den Büroschlüssel umdreht, hat schließlich auch früher Feierabend gemacht.

Das Problem der unkonkreten Vorsätze und Ziele gilt nicht nur fürs Privatleben, sondern auch für Unternehmen. In unserem Werkzeughandel folgen wir daher bei der Zielsetzung einer uralten Regel: Wir stecken uns unsere Ziele SMART.

So funktioniert die SMART-Methode

1. S wie spezifisch: Alle Ziele müssen so genau wie möglich formuliert werden.

2. M wie messbar: Ziele wie „interne Kommunikation verbessern“ machen nur Sinn, wenn man weiß, wie man diese Verbesserung misst. Daher wichtig: Kontrollierbare Vorgaben machen. Eine Verbesserung der internen Kommunikation lässt sich zum Beispiel an der Häufigkeit von Mitarbeitergesprächen oder von Teammeetings festmachen.

3. A wie attraktiv oder akzeptabel: Ziele, die bei einem selbst oder den Mitarbeitern auf eine innere Abwehr stoßen, sind schwer zu erreichen. Ziele sollten daher so formuliert werden, dass man am liebsten gleich loslegen würde.

4. R wie realistisch: „2015 wollen wir unseren Umsatz verdreifachen!“ Ehrgeiz ist wichtig, aber wer völlig illusorische Ziele steckt, der frustriert sich und sein Team.

5. T wie terminiert: Wer sich keinen Zeitrahmen setzt, schiebt Ziele ewig vor sich her. Wenn man aber sieht, dass die Deadline näher rückt und man womöglich ein Ziel verfehlt, wenn man nicht endlich Gas gibt, dann ist das eine Motivationsspritze.

Ziele SMART formulieren und dann dem Team vorstellen

Früher habe ich meine Ziele häufig nicht messbar formuliert, das war frustrierend. Heute erreiche ich 90 bis 95 Prozent der unternehmerischen Ziele, die ich mir stecke. Sie aufzuschreiben hilft mir dabei, sie nicht aus den Augen zu verlieren.

Damit das Team noch besser mitzieht, habe ich dieses Jahr etwas Neues ausprobiert: Bei der Weihnachtsfeier habe ich nicht nur auf unsere schönen Erfolge im letzten Jahr zurückgeschaut, sondern auch allen Mitarbeitern unsere Ziele für 2015 erläutert. Ich finde, dass es wichtig ist, dass das Team versteht, warum wir gewisse Sachen machen. Und durch die Zielvorgaben erhält der Einzelne auch mehr Freiheit bei den kleinen operativen Entscheidungen: Ich gebe zwar das Ziel vor, aber wie wir es erreichen, können die Leute selbst entscheiden. Das ist gut angekommen.

Dass nun alle im Team Bescheid wissen, verbessert bei mir auch die Selbstdisziplin. Schließlich will ich bei der nächsten Weihnachtsfeier verkünden, dass wir alle Ziele erreicht haben.

SMARTE Ziele für 2015

Was habe ich mir also für 2015 vorgenommen? Insgesamt haben wir 30 Ziele, die eine unterschiedliche Priorität haben. Eines davon ist, dass alle Vorgänge des Kunden innerhalb von 24 Stunden bearbeitet werden. Außerdem wollen wir die Kundenzufriedenheit von unserem bereits sehr guten Wert von 1,53 noch weiter steigern. Außerdem habe ich mir vorgenommen, dass es mindestens 20 Mitarbeiterschulungen geben soll.

Meine Erfahrung ist: Man muss sich für die Zielformulierung Zeit nehmen und darf sie nicht während des Tagesgeschäfts machen. Ich mache mir eine langfristige Zielplanung: Wo will ich in zehn Jahren stehen? Wo in fünf? Und wie kann ich die Ziele in einzelne kleine Schritte unterteilen?

Meine privaten Ziele schreibe ich übrigens immer handschriftlich auf. Eines davon lautet: 2015 will ich alle meine geschäftlichen Ziele erreichen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Planung Ihrer Ziele und natürlich auch bei der Umsetzung.

Auf ein tolles 2015!

impulse-Akademie: Strategie & Inspiration für Ihr Unternehmen
1 Kommentar
  • B. Witt | Baseplus DIGITAL MEDIA 16. Januar 2015 14:04

    Wirklich ein toller Beitrag. Danke.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.