Management Tipps für kleine Boutiquen: Suchen Sie sich Nischen!

  • Serie
Die Boutique Paletti besetzt mit Naturwaren eine Nische.

Die Boutique Paletti besetzt mit Naturwaren eine Nische.© sarymsakov.com / Fotolia.com

Seit über zehn Jahren führt Sabine Brion die Boutique Paletti in Hamburg. Sie besetzt mit ihren Naturwaren eine Nische und setzt sich so von großen Konzernfilialen ab. Auf impulse.de verrät die Unternehmerin anderen Einzelkämpfern ihre Erfolgstipps.

Paletti hat sich seit der Eröffnung 1985 stark gewandelt, von einem Gemischtwarenladen für Öko-Produkte hin zu einem (fast) reinen Modegeschäft. Seit 2001 führt Sabine Brion den Laden – und erklärt, wie sie sich gegen große Geschäfte behauptet – und mit welchem Konzept sie bei den Verbrauchern punktet.

Suchen Sie sich Nischen!
Paletti gibt es schon seit 1985. Das war damals der erste Laden in Hamburg, der Naturtextilien angeboten hat. Früher haben wir auch Öko-Waschmittel, -Wandfarbe und -Büroartikel angeboten. Heute gibt es bei uns aber fast nur noch Kleidung. Inzwischen haben wir hier im Stadtteil sogar ein kleines Bermuda-Dreieck an Öko-Modegeschäften. Viele Kunden kommen extra hierher, um alle Läden abzuklappern.

Anzeige

Durch die Berichterstattung über die schlechten Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie zum Beispiel in Bangladesch oder China ist auch die Nachfrage nach fair gehandelten Produkten stark gestiegen. Die Auswahl an Schnitten und Farben ist dabei heute viel größer. Es gibt längst nicht mehr nur die relativ kastigen Schnitte, sondern viele Öko-Modelabels, die Kleidung mit absolut modischen Schnitten und aus hochwertigen Stoffen mit schönen Farben herstellen. Viele kommen aus Skandinavien oder Deutschland, „Slowmo“ zum Beispiel produziert ausschließlich in Deutschland. Auch für Männer haben wir Kleidung aus Naturtextilien. Sie sind immer sehr dankbar, dass sie hier etwas finden, weil es ansonsten nur sehr wenige öko-faire Sachen für Männer gibt.

Wir haben außerdem schon immer viel Öko-Wäsche verkauft – dafür war Paletti schon früher bekannt. Viele sind deswegen auch aus dem Hamburger Umland zu uns gekommen – oder sogar aus dem Ausland. Auch heute ist das ein wichtiges Standbein. Außerdem waren wir auch immer schon eine Anlaufstelle für Allergiker – inzwischen ist die Nachfrage weiter gestiegen.

Brennen Sie für ihr Konzept!
Wir verkaufen schon seit fast 30 Jahren Öko-Produkte und sind nicht erst jetzt auf die Öko-Welle aufgesprungen, weil es gerade in Mode ist. Wir stehen seit langer Zeit voll dahinter und leben das mit Herzblut, was wir unseren Kunden anbieten – und sind deshalb authentisch. Für mich ist es absolut selbstverständlich, so zu leben. Das spürt der Kunde mit Sicherheit.

Know-how und gute Beratung
Ich habe Modedesign studiert und kenne mich deshalb sehr gut mit Materialien und Schnitten aus. Dadurch kann ich auch eine gute Stilberatung geben. Das schätzen unsere Kunden. Eine gute Beratung ist unglaublich wichtig, um sich gegen die großen Konkurrenten behaupten zu können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.