Management Umfrage des VdU: Unternehmerinnen investieren anders als Männer

Strategischer und sozial verantwortungsvoller: Unternehmerinnen sehen einer Umfrage zufolge im Geschäftsalltag große Unterschiede zwischen sich und ihren männlichen Kollegen. Bei Investitionen setzen sie demnach auf Sicherheit - und empfinden vor allem die aktuelle Politik als Hemmnis.

Wenn es nach Deutschlands Unternehmerinnen geht, stehen die Zeichen auf Aufschwung: 56 Prozent von ihnen rechnen einer aktuellen Umfrage zufolge damit, dass sich in den kommenden sechs Monaten die wirtschaftliche Lage in ihren Unternehmen verbessert. Nur sechs Prozent gehen davon aus, dass die Geschäfte im nächsten halben Jahr schlechter laufen.

Etwa 400 Arbeitgeberinnen hat der Verband deutscher Unternehmerinnen bei der Erhebung befragt. 70 Prozent von ihnen wollen in den nächsten 12 Monaten ins eigene Unternehmen investieren. Das ist eine Steigerung gegenüber 2013: In der Vorjahresumfrage gaben lediglich 63 Prozent an, investieren zu wollen.

Anzeige

Bei Investitionen mehr auf Sicherheit bedacht

69 Prozent der befragten Unternehmerinnen gaben an, dass sie nach eigener Einschätzung ein anderes Investitionsverhalten an den Tag legen als männliche Mittelständler. Ihrer Meinung nach sind Frauen bei Investitionen mehr auf Sicherheit bedacht: Sie agieren strategischer, legen außerdem mehr Wert auf soziale Verantwortung.

Auch zu ihrer Meinung zur Großen Koalition wurden die Arbeitgeberinnen befragt. Hier ist der Blick in die Zukunft allerdings weniger optimistisch: Nur jede zwanzigste Unternehmerin geht davon aus, dass sich unter der Regierung von Union und SPD die Investitionsbedingungen für Unternehmen verbessern. 36 Prozent rechnen mit einer Verschlechterung.

Die Umfrage des Verbandes deutscher Unternehmerinnen wird jährlich in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bank erhoben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.