Bereits gelaufen - Netzwerktreffen bei der Bäckerei Hinkel Wie Sie in Ihrer Region einzigartig werden

  • Serie
620_hinkel_ziegert

© Daniel Ziegert

Seit 124 Jahren kaufen Düsseldorfer bei der Bäckerei Hinkel Brot und Brötchen. Josef Hinkel übernahm den Familienbetrieb vor gut zwei Jahrzehnten von seinen Eltern - und verfünffachte seitdem den Umsatz. Besuchen Sie mit uns die Bäckerei und erfahren Sie, wie Josef Hinkel zum bekanntesten Bäcker Düsseldorfs wurde.

Er ist wohl der bekannteste Bäcker Düsseldorfs; mit seiner weißen Bäckerkluft, der Schiffchenmütze und den gelben Hosenträgern. Der Bäckermeister ist in der Stadt am Rhein aufgewachsen, er kennt die Menschen hier, ist vor und hinter dem Tresen präsent. Bis vor Kurzem war er noch Chef des städtischen Karnevalsvereins. „Hinkel ist schon ein Phänomen. Der weiß, wie das Geschäft läuft“, wird einmal in einem Zeitungsbericht ein Kamps-Manager zitiert, der lieber seinen Namen nicht nennen möchte.

Hinkel hat mit der Düsseldorfer Bäckerei in vierter Generation ein Traditionsunternehmen übernommen – und stellt die Bäckerei-Tradition bewusst nach vorn: So ist das Sortiment auf Brot konzentriert, belegte Brötchen oder Torten sind nicht im Angebot. Der Namenszusatz „Bäckerei der Brotfreunde“, mit dem jede Brötchentüte bedruckt ist, stammt noch von Hinkels Vater. Alle Maschinen bis auf die Knetautomaten wurden mittlerweile entfernt, die Backwaren entstehen vor allem in Handarbeit. Und die können seine Kunden direkt miterleben: Von der Ladentheke aus kann man in die Backstube gucken und bei der Herstellung der Brote zuschauen.

Eine Erfolgsstrategie: Der Umsatz ist von 1 Million auf 5 Millionen Euro gestiegen, die Mitarbeiterzahl hat sich auf 73 Angestellte fast vervierfacht, seine zwei Bäckereien in der Düsseldorfer Altstadt bedienen täglich 2000 Kunden.

Besuchen Sie mit uns die Bäckerei Hinkel in der Düsseldorfer Altstadt, und erfahren Sie, wie Josef Hinkel als Traditionsvermarkter zum bekanntesten Bäcker Düsseldorfs wurde.

Das Netzwerktreffen mit impulse-Verlagsleiter Ole Jendis und impulse-Redakteur Lazar Backovic beginnt am Donnerstag, den 22. Oktober, um 10 Uhr in der Bäckerei Hinkel in Düsseldorf. Anmeldungen sind unter Tel. 040/60 94 52 277 oder unter veranstaltung@impulse.de möglich.

Brot mit Feigen, Pfeffer oder Nüssen – haben Sie eine ausgefallene Idee für ein besonderes Brot? Schreiben Sie uns! Bäckermeister Hinkel wird die besten Brot-Ideen nominieren und exklusiv zum impulse-Netzwerktreffen für uns backen. Genießen Sie mit uns die Köstlichkeiten!

Das Netzwerktreffen ist exklusiv für impulse-Mitglieder. Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer Mitgliedsnummer an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss ist der 15. Oktober 2015.
JETZT ANMELDEN*

* Noch kein impulse-Mitglied? Dann lernen Sie unser risikofreies impulse-Mitgliedschaftsmodell kennen.

1 Kommentar
  • André 6. November 2015 11:32

    Oh ja, diese Bäckerei kann ich wirklich empfehlen. Ich habe eine zeitlang in Düsseldorf gelebt und war immer sehr gern bei dieser Bäckerei. Das Angebot ist groß, die Ware frisch und lecker. Nur die Preise fand ich manchmal ein bisschen hoch. Aber Qualität hat eben ihren Preis, da gebe ich gern mal ein paar Cent mehr aus. 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.