Management Wenn Kunden zurückschlagen

Verärgerte Kunden sind für Unternehmer nie angenehm, doch manchmal kann es richtig peinlich werden. Wir haben drei Beispiele aus dem Netz zusammengestellt, die zeigen, warum sich gute Kundenbetreuung lohnt - und fehlende rächt.


1. Der Künstler
Wahrlich echtes Engagement: Ein verärgerter Kunde hat sich einen Eimer Malkreide besorgt und über Nacht ein klares Statement vor eine O2-Filiale gemalt.

 


2. Der angetrunkene Vandale:
Gefährlich wurde es hingegen für Kassiererinnen in England, als ein angetrunkener Kunde seinen Rolls-Royce in einen Supermarkt lenkte. Der Grund: Er hatte sich über den Service geärgert.

rolls
via: carrdealerreviews.org

 

3. Die vergeblich Wartenden
Ein Bild, das sich selbst erklärt.

service2

via: Quelle unbekannt

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.