Management Wie Künstler Unternehmen beflügeln können

  • INSIDER
Großer Änderungsbedarf, aber keine Ideen?  Künstler können Unternehmen helfen, Herausforderungen aus ganz anderen Perspektiven zu betrachten

Großer Änderungsbedarf, aber keine Ideen? Künstler können Unternehmen helfen, Herausforderungen aus ganz anderen Perspektiven zu betrachten© Björn Kempcke

2015 soll vieles anders und - natürlich - besser werden. Aber wie? Unternehmerin und Impulse-Bloggerin Antje Hinz ist überzeugt, dass ganz besondere Coachs dabei helfen können, neue Ideen zu entwickeln: Künstler. Zehn Szenarien, in denen Kreative Unternehmen den entscheidenden Anschub geben können.

Ein Jahreswechsel bietet Gelegenheit, innezuhalten und zu reflektieren. Was lief gut in den letzten zwölf Monaten? Was lässt sich verbessern? Gute Vorsätze sind schnell gefasst. Doch häufig fehlt es an konkreten Ideen für einen erfolgreichen Wandel.

Künstlerische Interventionen bringen frischen Wind in die Firma. In diesen Unternehmenssituationen sind sie meiner Meinung nach besonders sinnvoll:

Anzeige

1. Wachstum und Umstrukturierung
Ein Unternehmen wächst rasant oder wird umstrukturiert. Wie können sich Unternehmer und Mitarbeiter organisatorisch auf die neuen Strukturen einstellen und Abläufe daran anpassen? Welche Änderungen in der Kommunikation nach innen und außen verlangt der Wandel?

2. Service
In einem Unternehmen steht der Service an erster Stelle. Wie gelingt es den Mitarbeitern, sich dem Kunden mit mehr Achtsamkeit und Engagement zuzuwenden?

3. Mitarbeiterpflege
In einem Unternehmen kündigen die Mitarbeiter besonders häufig. Wie kann erreicht werden, dass sich die Mitarbeiter dem Unternehmen stärker verbunden fühlen?

4. Nachwuchs- und Fachkräftegewinnung
Ein Unternehmen hat Schwierigkeiten, geeigneten Nachwuchs und Fachkräfte zu finden, besonders in strukturschwachen Regionen. Mit welchen Mitteln können geeignete Mitarbeiter erreicht werden?

5. Komplexes Wissen
Ein Unternehmen steht vor großen Herausforderungen, weil das notwendige Fachwissen immer komplexer wird.
Wie kann das Wissen sinnvoll recherchiert, gesammelt, strukturiert und für alle Mitarbeiter aufbereitet werden?

6. Eigenverantwortung
Ein Unternehmer fühlt sich ausgebrannt, weil er sich ständig wachsenden Aufgaben gegenüber sieht.
Welche Aufgaben kann er Mitarbeitern übertragen? Entstehen positive Nebeneffekte, wenn sie mehr Verantwortung erhalten? Wie lässt sich die Persönlichkeit stärken?

7. Fehlerkultur
Ein Unternehmen will nach innen und außen besser auf Fehler reagieren beziehungsweise sie bereits im Vorfeld vermeiden. Nach innen: Wie lässt sich konstruktiv mit Fehlern umgehen? Nach außen: Wie lässt sich der Kundenservice verbessern, zum Beispiel bei Rückrufaktionen?

8. Monotonie
In einem Unternehmen müssen häufig eintönige Arbeiten erledigt werden. Wie lassen sich Mitarbeiter motivieren, die Tätigkeiten dennoch sorgfältig zu verrichten.

9. Produkte und Dienstleitungen
Kunden nehmen die Produkte und Dienstleistungen nicht mehr so positiv an wie früher. Wie lassen sich bestehende Angebote neu und originell nach außen tragen? Wie lassen sich bestehende Angebote modifizieren oder neue Angebote finden?

10. Wertschätzung
Ein Unternehmen beschäftigt Mitarbeiter aus unterschiedlichen Kulturen quer durch alle Generationen. Wie gelingt es, dass sich Mitarbeiter besser kennenlernen, einander achten, sich verbunden fühlen und im Unternehmen an einem Strang ziehen?

 

Aber warum können Unternehmen überhaupt von Künstlern lernen? Was unterscheidet sie von normalen Unternehmensberatern?

Zehn Stärken von Künstlern, von denen Firmen profitieren können.

1. Perspektivwechsel
Künstler sehen anders! Sie durchleuchten Strukturen und Prozesse, Regeln und Routinen. Sie ermitteln die passende unternehmerische Fragestellung, die Ihre Firma beflügelt. Im Zentrum stehen Ihre besonderen Dienstleistungen, Produkte und innovativen Prozesse, unterstützt durch die Fragen: Was tun wir? Warum tun wir es und wie?

2. Kommunikation
Künstler hören und fühlen anders! Sie sind feinsinnige Seismografen und spüren, wie Menschen miteinander sprechen, sich verbal und nonverbal ausdrücken. Künstler beflügeln die Kreativität und weisen Wege, damit Menschen bewusst und achtsam miteinander kommunizieren.

3. Wissensökonomie
Künstler sind neugierig. Sie wissen, dass jeder Mensch einen wertvollen Schatz an Erfahrungen und Talenten sich trägt. Sie sorgen dafür, dass dieser Schatz entdeckt, gehoben und genutzt wird. Künstler erschließen durch besondere interaktive Methoden Wissensquellen, die außerhalb des gewohnten Referenzrahmens liegen.

4. Personalmanagement
Künstler sehen den Menschen im Zentrum. Jeder ist durch Wissen, Fähigkeiten, Talente und Emotionen geprägt. Künstler eröffnen Perspektiven, wie sich jeder Mensch mit seinen Voraussetzungen auf seine Weise einbringen kann, Erfüllung findet, sich wohl fühlt und sich langfristig bindet.

05. Strukturanalyse
Künstler haben ein Gespür für Räume, Körper und Bewegung. Sie untersuchen das Umfeld nach Größe, Funktion und Atmosphäre, visuell und akustisch. Künstler hinterfragen Nutzungskonzepte und Standortpolitik.

6. Motivation
Künstler verfügen über eine ausgeprägte emotionale Intelligenz. Es gelingt Ihnen, andere Menschen zu ermutigen, sich in ungewöhnlichen und ungewohnten Aktionen selbst auszuprobieren. Kreativität steckt in jedem von uns. Künstler inspirieren, animieren und wecken Potentiale. Sie stärken in anderen das Selbstbewusstsein, die Eigenverantwortung und Motivation.

7. Unternehmenskultur
Künstler sind achtsam: Sie erspüren das Selbstverständnis und den Geist eines Unternehmens. Sie finden das Einzigartige und Unverwechselbare. Sie helfen, das Selbstbild überzeugend nach innen und außen zu tragen. Sie stiften Identität!

8. Diversity
Künstler denken bunt und vielfältig! Genau so vielfältig wie wir Menschen sind. Künstler bringen in interaktiven Aktionen Individuen mit verschiedenen Talenten und Fähigkeiten zusammen – aus unterschiedlichen Kulturen und Generationen.

9. Nachhaltigkeit
Künstler handeln langfristig. Sie zeigen, wie sinnvoll ein Leben im Einklang mit der Natur ist. Wer den Kreislauf der Ressourcen versteht, beherrscht und danach handelt, ist auch in Zukunft gut aufgestellt und wettbewerbsfähig.

10. Innovation
Künstler denken quer! Damit Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben, brauchen sie Innovationen, und zwar nicht nur in Form neuer Technologien und Patente. Künstler setzen auf soziale Innovationen. Sie fokussieren dabei Prozesse und Strukturen, Gestaltung und Kommunikation. Innovation lebt vor allem von Überraschungen!

Seien Sie offen! Machen Sie sich auf den Weg, um das „Ungesuchte zu finden“!
Für die Zukunft Ihres Unternehmens!

Interventionen, Ideen und Aktionen für alle Branchen und Gewerbe
Künstlerische Interventionen sind übrigens in jeder Branche möglich: in Logistik und Verwaltung, in der Chemie- und Autoindustrie, im Finanzwesen und im Handel, in der Energiewirtschaft und im Agrarsektor, im Hotel- und Gaststättengewerbe, im Sport- und Freizeitbereich, in der Bau- und Immobilienbranche, im Gesundheitswesen. Für jeden Bereich finden Künstler im direkten Austausch mit den Akteuren die passende unternehmerische Fragestellung.

Wollen Sie mehr über „künstlerische Interventionen“ in Unternehmen erfahren?
Wollen Sie wissen, wie das Matching abläuft, wer Sie als Intermediär berät und die passenden Künstler findet?

Antworten finden Sie in meiner Blog-Reihe „Kreativität für die Wirtschaft“. Im 2015 stelle ich Ihnen weitere inspirierende Projekte vor.

In ihrer Blog-Reihe „Kreativität für die Wirtschaft“ stellt Unternehmerin Antje Hinz Best-Practice-Beispiele für „Künstlerische Interventionen“ zwischen Unternehmern und Kreativschaffenden vor. In der nächsten Folge erfahren Sie, wie eine gezeichnete Comic-Landkarte zum Fahrplan für ein Unternehmen wurde.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.