Nikolaus Förster #leica: Wie wird eine Marke Kult?

Von Wetzlar habe ich – im Dunkeln – noch nichts gesehen. Aber immerhin: das Logo, auf dem Weg zum Hotel.

IMG_0524

Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Morgen startet das Netzwerktreffen bei Leica (http://de.leica-camera.com/), mit mehr als 30 impulse-Lesern; leider konnten wir nicht alle zulassen, zu groß war der Andrang.

Unser Thema: Wie man eine Premium-Marke führt. Ich bin sehr gespannt auf das, was wir (auch als Verlag) vom berühmten Kamerahersteller lernen können. Und auf die Gespräche mit den Unternehmern: Wie wird eine Marke Kult? Immerhin habe ich schon impulse-Netzwerktreffen mitgemacht, bei denen Teilnehmer den Fotografen, der eine Leica dabei hatte, fast ehrfürchtig darum baten, seine Kamera einmal berühren und in der Hand halten zu dürfen. Das nennt man wohl Begehrlichkeit einer Marke. Wer schafft das heute noch?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.