Nikolaus Förster Machen Sie sich als Chef überflüssig! (Aber gönnen Sie sich vorher noch ein gutes Mittagessen…)

  • Serie
  • Nikolaus Förster
Gemeinsam essen und sich vernetzen: Unternehmer beim ersten impulse-Lunch

Gemeinsam essen und sich vernetzen: Unternehmer beim ersten impulse-Lunch© impulse

Einmal hinter die Kulissen von impulse schauen - und sich mit anderen Unternehmern austauschen: An diesem Donnerstag laden wir Sie wieder herzlich zum Mittagessen in den denkmalgeschützten Industriehof in Hamburg-Hammerbrook ein.

So etwas geht wohl nur in einem kleineren Unternehmen: Mittwochs – wir fuhren quer durch Deutschland – saß ich mit einem Kollegen ein paar Stunden in einem Zug. Wir kamen auf die Idee, ein neues Netzwerk-Format für Unternehmer anzubieten, bei dem man sich mit wenig Aufwand austauschen kann (also nicht lange anreisen muss): Wie wäre es mit einem Lunch bei uns im Hamburger Industriehof – 90 Minuten Zeit, um über eine gute These zu diskutieren, neue Kontakte zu knüpfen und etwas Gutes zu essen. Der „impulse-Unternehmerlunch“ war geboren. Einen Tag später machten wir das neue Event in unserer Xing-Gruppe „impulse network“publik – und schon gab es die ersten Anmeldungen.

Die Premiere lief sehr gut, weil der Austausch spannend war. Kaum hatte ich am Anfang die These erläutert, warum es sinnvoll sei, sich als Chef überflüssig zu machen (hat was mit Intelligenz, Kraft und Nachhaltigkeit zu tun, mehr verrate ich hier nicht…), gab es kein Halten mehr: Die Teilnehmer nutzten die Chance, von ihren eigenen Erfahrungen zu erzählen: was bei ihren eigenen Versuchen gut gelaufen war, was nicht funktionierte, wie sie ihre eigene Rolle sehen – und wie es weitergehen soll. Meine Kollegin, die eine Titelgeschichte zu diesem Thema („Bin ich ein guter Chef?“) geschrieben hatte und von konkreten Fällen erzählen wollte, kam gar nicht mehr zu Wort – ein gutes Zeichen. Offenbar ist das Bedürfnis zum gegenseitigen Austausch groß – zumal, wenn man die Chance hat, mit Menschen offen zu reden, die ähnliches erlebt haben oder in vergleichbaren Positionen sind. „Hat Spaß gemacht!“, schrieb anschließend eine Unternehmerin. Es sei eine „gelungene Premiere“ gewesen: „Gutes Format, gutes Gespräch – und gutes Essen!“

Anzeige

Für einige war es der erste Kontakt zu uns, also die Chance, einmal hinter die Kulissen von impulse zu schauen – und auch die Kochkünste unserer Art Directorin kennenzulernen. „Lasst uns doch selbst kochen“, hatte Kathrin Sander vorgeschlagen, als wir uns einige Catering-Angebote anschauten. Und es dann auch wirklich getan. (Manche Menschen haben eben viele Talente!)

Nach den positiven Reaktionen haben wir entschieden, das Format fortzuführen. Der nächste impulse-Unternehmerlunch findet an diesem Donnerstag, den 23. April, statt, wieder von 12.30 bis 14 Uhr. Erneut stellen wir die These in den Mittelpunkt, die offenbar viele umtreibt: „Machen Sie sich als Chef überflüssig!“. Anmelden können Sie sich am besten per Xing oder bei meinem Kollegen Ronny Tränkner (traenkner.ronny@impulse.de, 040 6094 522-261)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.