Nikolaus Förster Mittelstandspreis für impulse: „Ein Neustart kann nur mit einem außergewöhnlichen Team gelingen.“

Mittags noch machten wir mit dem Team ein Fotoshooting im lichtdurchfluteten Untergeschoss des Industriehofs. Es erinnerte mich an die Zeit vor knapp zwei Jahren, Anfang 2013, wenige Tage, nachdem ich den MBO-Vertrag unterschrieben hatte. Wir hatten einen Fotografen gebucht, um in der nächsten impulse-Ausgabe, unserer ersten eigenen, über unseren Neustart zu schreiben – und zu zeigen, wer zum Team gehört. Es war eiskalt, wir fröstelten. Zu Fuß waren wir in die Hafencity gegangen, nur wenige Minuten vom Baumwall entfernt, hinter uns die Elbphilharmonie-Baustelle. Wir lächelten in die Kamera – eine kleine Gruppe Redakteure und Verlagsmitarbeiter. Kein Konzern mehr. Ein Mittelständler. Wie würde wohl der Start laufen?

Kälte. Vorfreude. Ungewissheit.

IMG_3870

Fast zwei Jahre später, wieder ein Fotoshooting, wieder ist es eiskalt. Während der Fotograf die Kollegen für die Aufnahme dirigiert („Jeder muss das Objektiv sehen!“), schweifen meine Gedanken ab: Verrückt, was sich in den vergangenen zwei Jahren getan hat, was ich erlebt habe. Viele Erfolgsmomente, einige Enttäuschungen, viele strategisch wichtige Entscheidungen, aber auch Fehler. Es überwiegt ein gutes Gefühl: dass wir auf dem richtigen Weg sind, auch wenn es noch länger dauern wird, bis wir über dem Berg sind. Die Hoffnungen auf jeden Fall sind groß, das Team hat sich fast verdoppelt.

Kälte. Vorfreude. Entschlossenheit.

Kurz darauf eile ich zum Zug. Nach Berlin. Wieder Kamerablitze, dieses Mal sind auch Fernsehteams dabei. Ein Saal im Ritz-Carlton-Hotel.

IMG_3949

Ich stehe auf der Bühne, in der Hand einen gewichtigen Preis: 6,5 Kilogramm schwer, ein großer Plexiglasblock samt eingelassenem Brandenburger Tor, der „Mittelstand Media Award“. Der Preis, ausgelobt und gestiftet vom Bundesverband der Mittelständischen Wirtschaft (BVMW), wird an diesem Abend erstmals verliehen – an einen Journalisten, der „der Bedeutung und den Leistungen des unternehmerischen Mittelstands für unser Land in besonderer Weise gerecht“ wird und zudem cross-medial arbeitet (siehe http://www.impulse.de/diverses/impulse-chef-nikolaus-foerster-mit-dem-mittelstand-media-award-ausgezeichnet). Warum die Jury mit Ex-Kulturstaatsminister Bernd Neumann an der Spitze und Köpfen von RTL, ntv, Focus, Bild, ZDF, HR, Handelsblatt etc. sich für mich entschieden hat, erläutert BVMW-Präsident Ohoven in seiner Laudatio: Nikolaus Förster habe „die Bedeutung des unternehmerischen Mittelstands für unser Land“ beispielhaft widergespiegelt, „zudem bringt er seine eigene unternehmerische Erfahrung als mittelständischer Verleger ein.“ Vor fast 200 Unternehmern streicht der BVMW-Präsident das „hohe verlegerische Risiko“ hervor, das ich mit meinem MBO eingegangen sei. Ich würde nicht nur über den Mittelstand berichten, sondern dessen unternehmerische Werte leben: „Wagemut, Innovation, Flexibilität und das alles gepaart mit sozialer Verantwortung für Ihre Mitarbeiter.“ Es ist eine seltsame Situation, wenn man in aller Öffentlichkeit gelobt wird.

IMG_3943

In der Dankesrede stellte ich noch einmal klar, dass wir erst am Anfang stünden und gerade dabei seien, einen ganz neuen Verlag aufzubauen: „Wir wollen unsere Kunden mit Qualität überzeugen – nicht mit versteckten Vertragsklauseln und absurden Prämien, etwa Kaffeemaschinen, Tankgutscheinen oder Bargeld. Nur wenn wir Selbstständigen und Unternehmern einen realen Nutzen bringen, bleiben sie uns treu. Und nur dann haben wir es verdient, Geld zu verdienen.“ Letztlich kehre impulse zu alten Werten zurück, die in der Medienbranche an Bedeutung verloren hätten: journalistische Qualität, eine faire Kundenbeziehung und ein guter Teamspirit. Das Ganze sei ein Kraftakt. Es werde noch Zeit brauchen, bis wir nachhaltig erfolgreich seien: „Uns geht es nicht um kurzfristige Profite, sondern um ein nachhaltig erfolgreiches Geschäftsmodell.“ Im Übrigen stehe und falle alles mit dem Engagement des Teams: „So wichtig Strategien und so widrig Rahmenbedingungen auch sein mögen – letztlich kann solch ein Neustart nur mit einem außergewöhnlichen Team gelingen.“

Wärme. Vorfreude. Entschlossenheit.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.