Recht + Steuern Arbeitgeberleistungen: Extras ohne Extrabelastung

  • Aus dem Magazin
Finanzieren Firmenchefs Mitarbeitern den Sport, können beide Seiten kräftig sparen.

Finanzieren Firmenchefs Mitarbeitern den Sport, können beide Seiten kräftig sparen.© Stauke - Fotolia.com

Vom Zuschuss fürs Fitnessstudio bis zum Tankgutschein: Steuerfreie Leistungen eigenen sich hervorragend, um Mitarbeiter zu motivieren – wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer ein paar Regeln beherzigen.

Alle paar Wochen müssen die 20 Mitarbeiter von Andree Antosch eine halbe Stunde früher raus. Jeweils am letzten Mittwoch des Monats lädt der Chef um 6.30 Uhr zum gemeinsamen Frühstück ins Firmenquartier im Hamburger Stadtteil St. Pauli, wo er die aktuelle Geschäftsentwicklung erläutert. Umsatz, Gewinn, Reklamationen – Antosch setzt auf volle Transparenz. „Ich habe keine ­Geheimnisse vor meinen Mitarbeitern“, sagt der Malermeister.

Höhepunkt des Meetings: Antosch kürt die „Baustelle des Monats“, also diejenige, die den höchsten Gewinn abgeworfen hat. „Jedes Mitglied des Baustellen-Teams erhält dann einen Tankgutschein im Wert von 44 Euro“, sagt der 52-jährige Unternehmer. Die Gutscheine seien sehr beliebt – nicht zuletzt weil die Arbeitnehmer sie nicht versteuern müssen. Die Transparenz und die Belohnung guter Leistungen kommen an: Beim Wettbewerb „Hamburgs beste Arbeitgeber“, bei dem Mit­arbeiter ihr Unternehmen bewerten, erreichte die Malermeister Antosch Fassadentechnik GmbH in den vergangenen drei Jahren jeweils den Spitzenwert von fünf Sternen.

Anzeige

Individuelle Steuersparmodelle

Zur Motivation und Mitarbeiterbindung sind Extras wie Tankgutscheine ein optimales Instrument. Denn anders als Gehaltserhöhungen oder Boni kommen sie in voller Höhe bei den Mitarbeitern an. Weder Steuern noch ­Sozialabgaben werden fällig. Die Firma darf die Kosten trotzdem beim Finanzamt absetzen und spart zudem den Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung.

Unternehmen können mit jeder Menge Angebote individuelle Steuersparmodelle für ihre Mitarbeiter gestalten. Die Palette reicht von Dienstwagen, Betriebsfeiern und günstigem Kantinenessen bis hin zu kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen.

Wettbewerb um gute Mitarbeiter

„Angesichts des Fachkräftemangels ist das Interesse an steuerfreien Arbeitgeberleistungen deutlich gestiegen – auch im Mittelstand“, sagt Luise Uhl-Ludäscher, Steuerberaterin bei der Kanzlei CMS in Stuttgart. Neben den Klassikern wie Tank­gutscheinen und Kindergartenzuschüssen böten Unternehmen verstärkt neue Leistungen wie Massagen an, beobachtet Karin Höchtl, Steuerberaterin bei Ecovis im bayerischen Mainburg.

Doch gerade kleine Firmen nutzen diese Möglichkeiten noch zu selten. Sie fürchten den bürokratischen Aufwand – dabei ist der in der Praxis oft gar nicht so groß.

[…]

 

impulse 7/2014Den gesamten Beitrag und einen Überblick über wichtige steuerfreie Extraleistungen lesen Sie im impulse-Magazin 07/14

Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert. Und über die impulse-App für iOS- und Android-Geräte können Sie die neuen Ausgaben im PDF-Format herunterladen und bequem auf Tablet oder Smartphone lesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.